Ticker zum Nachlesen : Männer-Hockey: Deutschland - Belgien 1:1

Die Revanche für die EM-Niederlage ist nur halb geglückt: Gegen Angstgegner Belgien steht es am Ende 1:1. Vor dem dritten Gruppenspiel liegt Deutschland aber weiter gut im Rennen, ist mit vier Punkten hinter Spanien Tabellenzweiter der Vorrundengruppe A.

Martin Gropp
Peking 2008 - Hockey
Kein Sieger. Philip Witte (l.) im Duell mit Gregory Gucassoff. Deutschland und Belgien trennten sich 1:1-Unentschieden.Foto: dpa

70. Minute [1:1]: Das Spiel ist aus, der Schiedsrichter pfeift Freischlag für Deutschland. Noch protestieren die Belgier, aber es bleibt beim Unentschieden. Deutschland und Belgien trennen sich 1:1 - letztendlich ein gerechtes Unentschieden.

70. Minute [1:1]: Deutschland läuft zu früh raus. Die Ecke wird wiederholt.

70. Minute [1:1]: 20 Sekunden vor Schluss noch einmal Strafecke für Belgien. Die Zeit ist abgelaufen, die Ecke wird noch mal ausgeführt. Dramatische Schlusssekunden.

69. Minute [1:1]: Noch einmal ein Freischlag von Zeller von links direkt am Kreis. Aber der Schiedsrichter pfeift gegen Deutschland.

68. Minute [1:1]: War das Fuß? Die Fernsehbilder beweisen es, aber der Schiedsrichter übersieht ein Fußspiel im belgischen Schusskreis.

67. Minute [1:1]: Die Schlussphase gehört den Belgiern, sie wirken, als ob sie noch ein Quentchen mehr Luft hätten. Die Deutschen laufen immer wieder in die belgischen Schläger und verlieren den Ball.

66. Minute [1:1]: Die letzten fünf Spielminuten laufen. Wird es ein Last-Minute-Sieg für eine der beiden Mannschaften, oder bleibt es beim Unentschieden?

64. Minute [1:1]: Keller schießt nicht, es gibt eine Variante, die Timo Wess schließlich nicht verwerten kann, weil ein Belgier seinen Schläger dazwischen hält.

64. Minute: Ein deutscher Freischlag springt einem Belgier im Kreis an den Fuß: Vierte Ecke für Deutschland, Florian Keller steht am Schuss.

61. Minute [1:1]: Bundestrainer Markus Weise lehnt etwas ratlos an der deutschen Auswechselbank. Inzwischen ist er deutlich ruhiger geworden.

58. Minute [1:1]: Fast im Gegenzug eine Großchance für den deutschen Oliver Korn. Er versucht den Ball am belgischen Torwart vorbei zu spitzeln. Aber der passt genau so auf, wie eine Minute zuvor Max Weinhold und klärt mit dem langen Schläger.

57. Minute [1:1]: Riesenparade von Max Weinhold, nach Variante schlenzt ein Belgier flach auf die Schlägerseite des deutschen Torwarts, der macht sich lang und fischt den Ball noch von der Linie.

57. Minute [1:1]: Sebastian Biederlack springt der Ball im Kreis an den Körper. Dritte Strafecke für Belgien.

56. Minute [1:1]: Die Belgier machen das ganz geschickt. Sie spielen phasenweise sehr offensiv, um sich dann plötzlich wieder komplett zurückzuziehen und auf Konter zu setzen. Den Deutschen fällt bis jetzt noch zu wenig ein, um auf diese Spielweise adäquat zu reagieren.

51. Minute [1:1]: Glücklicherweise verstoppen die Belgier die Ecke nach der Hereingabe. Es bleibt beim 1:1.

51. Minute [1:1]:  Das war  fahrlässig: Schon wieder ein Fehlpass der Deutschen. Der belgische Stürmer geht alleine auf Kapitän Timo Wess zu und spielt ihm im Kreis an den Fuß: Zweite kurze Ecke für Belgien.

46. Minute [1:1]: Max Weinhold klärt zur langen Ecke. Keine Gefahr für Deutschland.

46. Minute [1:1]: Ist der Elan schon wieder verpufft? Die Deutschen fallen jedenfalls in ihren alten Trott, die Belgier kontern, und schon gibt es die erste kurze Ecke gegen Deutschland.

42. Minute [1:1]: Zwei Chancen durch Moritz Fürste. Erst  pariert Belgiens Torhüter Degreve einen Schuss des Hamburgers, dann geht ein verlängerter Ball wieder nur gegen den Pfosten - zum dritten Mal trifft ein deutscher Schuss nur das Gehäuse des Tors.

40. Minute [1:1]: "Bewegen, bewegen", ruft Bundestrainer Markus Weise immer wieder von der Bank aus. Das machen seine Spieler jetzt auch deutlich besser, sie wirken frischer und konzentrierter als in der ersten Halbzeit.

39. Minute [1:1]: Großchance für Deutschland. Der belgische Torwart Degreve hält einen Ball, der Abpraller geht zu Carlos Nevado, doch der kriegt den Ball an den Fuß. Freistoß für Belgien.

36. Minute [1:1]: Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

35. Minute [1:1]: Halbzeit in Peking. Die Deutschen hatten einen guten Start, vergaben aber zu viele Chancen. Die Belgier spielen giftig, ziehen sich die meiste Zeit zurück, um dann geschickt zu kontern. In der zweiten Halbzeit müssen sich die Deutschen steigern, wenn sie das Spiel noch für sich entscheiden wollen. In wenigen Minuten geht es hier an gleicher Stelle weiter...

34. Minute [1:1]: Jetzt versucht es Carlos Nevado aus Frankfurt, aber sein Schuss verunglückt und fliegt gefährlich durch den Kreis. Freischlag für Belgien

30. Minute [1:1]: Matthias Witthaus macht's alleine, dribbelt sich in den Kreis und versucht es noch einmal per argentinischer Rückhand. Aber der belgische Torwart klärt mit dem Handschuh.

29. Minute [1:1]: Ein schneller Freischlag wieder über die rechte Seite, Witthaus passt in den Kreis, Korn rutscht in den Ball, aber sein Stecher geht knapp rechts am Tor vorbei.

25. Minute [1:1]: Dritte Strafecke für Deutschland, aber Florian Kellers Schlenzer wird abgefälscht.

24. Minute [1:1]: Der Ausgleich ist gefallen. Obwohl feldüberlegen kassieren die Deutschen das 1:1. Zwar klärt Weinhold zuerst, aber der abprallende Ball fällt Cedric Charlier genau auf den Schläger.

22. Minute [1:0]: Nach zwei Pfostenschüssen gehen die Deutschen durch das 118. Länderspieltor von Matthias Witthaus in Führung.

19. Minute [1:0]: Das ist das 1:0! Matthias Witthaus verwandelt einen Pass von Carlos Nevado mit der argentinischen Rückhand durch die Beine von Belgiens Torwart Cedric Degreve.

15. Minute [0:0]: Den Belgiern bieten sich nur Chancen, wenn die Deutschen nicht aufpassen, so wie jetzt: Wieder stehen die deutschen Verteidiger zu weit weg von ihren Gegenspielern, ein Belgier kann einen Pass bis vor das Tor verlängern, aber wieder passt Weinhold auf und wehrt den Ball per Handschuh ab.

13. Minute [0:0]: Der Ball hoppelt von der linken Seite der Deutschen über drei belgische Schläger bis zu Florian Keller. Doch der Berliner trifft den Ball nicht richtig, ein Belgier blockt ihn ab zur langen Ecke.

10. Minute [0:0]: Erste Einschusschance für Belgien. Die deutsche Abwehr passt nicht auf, ein Belgier kommt frei im deutschen Schusskreis zum Abschluss, aber Torwart Max Weinhold ist auf dem Posten.

7. Minute [0:0]: Beinahe ein Wembley-Tor in Peking! Der wuchtige Schlenzer von Christopher Zeller knallt an die Unterkante der Latte, springt von dort aber deutlich sichtbar wieder ins Feld.

7. Minute [0:0]: Wieder setzt sich ein Deutscher über rechts durch: Tibor Weißenborn dringt in den Kreis ein, ein Belgier spielt Fuß im Kreis: Zweite Strafecke für Deutschland.

5. Minute [0:0]: Der flache Schlenzer von Christopher Zeller geht nur an den Pfosten, da hat nicht viel gefehlt.

4. Minute [0:0]: Erste  kleine Chance für Deutschland. Witthaus setzt sich über links durch, Nevado verpasst. Der nächste Angriff über links bringt die erste Strafecke für Deutschland.

1. Minute [0:0]: Das zweite Vorrundenspiel der Deutschen Männer ist angepfiffen.

Bei den Deutschen wird definitiv Tibor Weißenborn auflaufen. Der Berliner in Diensten von Rot-Weiß Köln hatte beim 4:1-Auftaktsieg gegen China einen Gegenspieler unglücklich am Kinn getroffen. Der Schiedsrichter hatte Weißenborn im Spiel Absicht unterstellt, er sollte nachträglich gesperrt werden. Erst nach eingehender Prüfung durch den Weltverband FIH wurde Weißenborn  freigesprochen.

Doch gerade dieser Erfolg der Belgier bringt eine gehörige Portion Pfeffer in die Partie: Mit 4:3 hatte Belgien Deutschland vor Jahresfrist bei der EM in Manchester geschlagen. Belgien war damit direkt für Olympia qualifiziert, Deutschland musste Nachsitzen und ein weiteres Qualifikationsturnier in Japan gewinnen, um in Peking an den Start gehen zu können.

Vor dem Spiel scheinen die Chancen klar verteilt: Deutschland, zweifacher Weltmeister und zweifacher Goldmedaillengewinner bei Olympischen Spielen ist Favorit. Belgien kann mit dem dritten Platz bei der EM 2007 lediglich einen Erfolg vorweisen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar