Sport : Tischtennis-Europapokal: 3B gewinnt erstes Finalspiel

Jörg Petrasch

Berlin - 3B Berlin wahrt seine Chance auf den Gewinn des ETTU-Pokals. Gestern Abend gewannen die Tischtennisspielerinnen des Bundesligisten im Finalhinspiel gegen den Spanischen Meister Fotoprix Vic 3:2 (12:8 Sätze). Matchwinnerin des Spiels war vor 350 Zuschauern in der Anton-Saefkow-Halle einmal mehr 3B-Spitzenspielerin Song Ah Sim mit zwei Siegen. Nachdem die gebürtige Chinesin Song das erste Spiel gegen die Holländerin Carla Nouwen 3:0 gewonnen hatte, gab die Weißrussin Veronika Pawlowitsch ihren Punkt gegen die Chinesin Wang Ting Ting ab. Im dritten Spiel verlor Tanja Hain-Hofmann gegen die junge Spanierin Sara Ramirez 2:3. Bei Stand von 1:2 aus Sicht der Berlinerinnen schien das Spiel für 3B verloren zu gehen. Im Duell der beiden Spitzenspielerinnen lag Song bereits mit 1:2 Sätzen und 3:8 Punkten zurück, ehe sie das Spiel noch gewinnen konnte. Den Endpunkt holte schließlich Pawlowitsch gegen Nouwen.

Das Rückspiel findet am 6. Mai in Vic, der ungefähr 60 Kilometer südlich von Barcelona gelegenen katalanischen Kleinstadt, statt. Wegen des besseren Satzverhältnisses kann sich 3B sogar eine knappe Niederlage leisten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben