Titelverteidiger Griechenland : Rehhagel: "Es ist keine Schande"

Was Griechenlands Trainer Otto Rehhagel nach dem Ende der für ihn und sein Team enttäuschenden EM-Vorrunde sagt.

Über das letzte Spiel seines Teams im Turnier:

"Die Mannschaft hat sich sehr bemüht. Wir hatten einige sehr gute Szenen vor dem Tor, aber dann haben wir uns leider zu sehr
hinten reinfallen lassen, als die Spanier mehr Druck gemacht haben. Insbesondere beim zweiten Tor mussten wir den Gegner viel mehr
attackieren, damit er nicht flanken kann. Aber insgesamt hat die Mannschaft das umgesetzt, was wir besprochen hatten. Wir wollten uns
nicht abschlachten lassen."

Über seine EM-Spieler und kommende Aufgaben:

"Wir werden alle Geschichten sacken lassen. Wir müssen zu uns selbst finden und werden dann über die WM sprechen. Wir haben uns hier für diese Leute entschieden, und das war auch richtig so."

Über die spektakulär gescheiterte Titelverteidigung:

"Es ist keine Schande, wenn man alle drei Spiele verliert. Wir sind hierher gefahren und wollten mal sehen, was wir erreichen
können. Wir haben nicht gesagt, dass wir gegen Schweden 3:0 gewinnen, gegen Russland 4:0 und gegen Spanien 6:0. Wir haben versucht, das Beste rauszuholen. Wir haben nicht gesagt, dass wir ganz Europa schwindlig spielen werden." (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben