Türkei : Schumacher und Vettel glänzen im Freien Training

Im ersten Training für den Großen Preis der Türkei in Istanbul ist Michael Schumacher die zweitschnellste Rundenzeit gefahren. In Runde zwei lag Sebastian Vettel aus Heppenheim ganz vorne.

Istanbul - Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat sich am ersten Trainingstag zum Großen Preis der Türkei (Sonntag, 14.00 Uhr, live bei RTL und Premiere) deutlich besser präsentiert als sein spanischer Titelrivale Fernando Alonso. Der Ferrari-Fahrer fuhr am Freitag im 2. Freien Training auf dem 5,338 Kilometer langen Park Circuit in Istanbul mit 1:28,819 Minuten die sechstbeste Zeit, währende der amtierende Weltmeister im Renault nur den zwölften Platz belegte (1:29,741). In der WM-Wertung liegt der siebenfache Weltmeister aus Kerpen bei fünf ausstehenden Rennen zehn Punkte hinter Alonso.

Sensationell die schnellste Runde am Freitag fuhr Formel-1-Neuling Sebastian Vettel aus Heppenheim. Der erst 19-Jährige im BMW-Sauber verwies mit einer Zeit von 1:28,091 Minuten in der zweiten Session die etablierte Konkurrenz auf die Plätze. Bereits im ersten Trainingsabschnitt hatte Testfahrer Vettel einen hervorragenden achten Rang belegt.

Hinter dem Nachwuchsfahrer wurde Schumachers Teamkollege Felipe Massa aus Brasilien Zweiter (1:28,164) vor dem britischen Ungarn-Sieger Jenson Button im Honda (1:28,506). Toyota-Pilot Ralf Schumacher fuhr auf den fünften Platz (1:28,614) und war damit einen Rang besser als sein Bruder, dem im 1. Freien Training die zweitschnellste Zeit gelungen war. Weit hinten mussten sich die beiden übrigen deutschen Fahrer, Nico Rosberg im Williams als 23. (1:31,015) und Nick Heidfeld im BMW-Sauber als 27. (1:31,526), einreihen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben