U-20-WM in Neuseeland : Deutschland erreicht Viertelfinale

Die deutsche U 20 hat bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Neuseeland dank eines 1:0-Erfolges gegen Nigeria das Viertelfinale erreicht. Die Elf um Hany Mukhtar tat sich schwerer, als erwartet.

Siegesjubel: die deutsche U20 feiert ausgelassen den hart erkämpften 1:0-Sieg im Achtelfinale der WM in Neuseeland gegen Nigeria.
Siegesjubel: die deutsche U20 feiert ausgelassen den hart erkämpften 1:0-Sieg im Achtelfinale der WM in Neuseeland gegen Nigeria.Foto: dpa/Alexander

Die deutschen Fußball-Junioren haben bei der U-20-Weltmeisterschaft in Neuseeland auf dem Weg ins Viertelfinale Nigeria mit 1:0 besiegt. Die Mannschaft von Trainer Frank Wormuth feierte in Christchurch den vierten Sieg im vierten Turnierspiel. Der Gegner im Viertelfinale ist am Sonntag (03.00 Uhr MESZ) Mali. Dank Uwe-Seeler-Enkel Levin Öztunali gewann Deutschland dieses lange Zeit einseitige Spiel. Der offensive Außenbahnspieler vom SV Werder Bremen erzielte in der 19. Minute mit einem wuchtigen Schuss den entscheidenden Treffer. „Nigeria hat uns einen harten Kampf geliefert. Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel. Unser Erfolgsgeheimnis war, dass wir den ballführenden Gegner früh unter Druck gesetzt haben“, meinte Wormuth. Im Viertelfinale erwartet der Coach eine anspruchsvolle Aufgabe: „Mali hat ähnliche Spielertypen und eine ähnliche Spielphilosophie wie Nigeria.“

Wie in den vorherigen Partien übernahmen die eingespielten deutschen Talente auch gegen Nigeria sofort die Spielkontrolle und ließen die Afrikaner zunächst kaum zur Entfaltung kommen. Noch vor der Pause scheiterten Hany Mukhtar (36.) und Marc Stendera (44.) an Nigerias Keeper Joshua Enaholo, der das 1:0 mit begünstigt hatte, diesen Fehler im Verlauf der Partie aber wieder wettmachte. 

Nigeria wurde erst in der zweiten Halbzeit stärker

Nigeria wirkte lange verunsichert und erhöhte erst nach dem Seitenwechsel das Tempo. Das DFB-Team wurde in einigen Zweikämpfen gefordert, hielt dem Druck jedoch stand und erspielte sich viele weitere Gelegenheiten. Doch es fehlte gerade im Strafraum die entscheidende Genauigkeit bei den letzten Pässen. Julian Weigl (88.) vergab bei einem Konter die Möglichkeit zum 2:0. „Wenn es etwas auszusetzen gibt, dann ist das unsere Chancenverwertung. Wir hätten mehr Tore erzielen können“, monierte Wormuth. Vor allem der ehemalige Herthaner Hany Mukhtar tat sich hier hervor. Der Offensivmann, der gegen Nigeria im Mittelsturm spielte, zeigte sehr gute Ansätze, agierte im Abschluss aber unglücklich. So musste am Ende, als Nigeria noch einmal alles nach vorne warf, gezittert werden.

Der bisher einzige WM-Titelgewinn eines DFB-Teams in dieser Altersklasse gelang 1981. Zuletzt hatten deutsche Mannschaften 2005 und 2009 den Viertelfinaleinzug bei einer U20-WM geschafft, waren in der Runde der letzten Acht aber jeweils an Brasilien gescheitert. In Neuseeland erreichte Brasilien am Donnerstag nach Elfmeterschießen gegen Uruguay ebenfalls das Viertelfinale und trifft dort auf Portugal (2:1 gegen Gastgeber
Neuseeland). Österreich schied durch ein 0:2 gegen Usbekistan aus. (dpa/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar