Uefa-Cup-Auslosung : DFB-Teams bekommen überwiegend leichte Gegener

Vier der fünf Vertreter des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) stehen in der ersten Runde des UEFA-Cup-Wettbewerbs vor lösbaren Aufgaben.

Monte Carlo (26.08.2005, 14:41 Uhr) - Bei der Auslosung am Freitagmittag in Monte Carlo erhielt der Hamburger SV den FC Kopenhagen als Gegner der Startrunde, die am 15. und 29. September ausgespielt wird. Ebenfalls zunächst Heimrecht haben Bayer Leverkusen gegen ZSKA Sofia, der VfB Stuttgart gegen den NK Domzale aus Slowenien und Hertha BSC gegen Apoel Nikosia. Dagegen hat der FSV Mainz 05 mit dem FC Sevilla einen dicken Brocken erwischt. Immerhin treten die 05er zunächst auswärts an.

Die 40 Vereine, die die erste UEFA-Pokalrunde überstehen, schaffen den Sprung in die wirtschaftlich interessante Gruppenphase, die im Vorjahr erstmals ausgespielt wurde. Dabei werden acht Fünfer-Gruppen gebildet. Nach dem Modus jeder gegen jeden haben alle Clubs zwischen dem 20. Oktober und dem 15. Dezember je zwei Heim- und Auswärtsspiele zu bestreiten. Die Top-Drei jeder Gruppe kommen eine Runde weiter.

Von der folgenden Zwischenrunde (15./16. und 23. Februar 2006) an, in der die 24 qualifizierten Teams aus der UEFA-Cup-Gruppenphase und die acht in der Champions League gescheiterten Gruppendritten um das Weiterkommen kämpfen, gilt wieder das K.o.-System. Achtelfinale (9. und 15./16. März 2006), Viertelfinale (30. März/6. April) und Halbfinale (20./27. April) folgen, ehe am 10. Mai 2006 in Eindhoven der Nachfolger des ebenfalls wieder im Teilnehmerfeld befindlichen UEFA-Cup-Siegers ZSKA Moskau feststeht. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar