Uefa-Cup : Hertha trifft auf Tiflis

Hertha BSC Berlin bekommt es in der Uefa-Cup-Qualifikation mit dem georgischen Vertreter Ameri Tiflis zu tun.

Nyon - Auf dem Weg in die Hauptrunde des Uefa-Cups muss sich Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin in der 2. Qualifikationsrunde mit dem georgischen Vertreter Ameri Tiflis auseinander setzen. Dies ergab die Auslosung am Freitag in Nyon.

Für Hertha-Trainer Falko Götz sind die Osteuropäer eine völlig unbekannte Größe. «Das ist ein Gegner, von dem wir momentan noch nicht sehr viel wissen und deswegen müssen unsere Scouts viele Informationen sammeln», sagte Götz. Er fügte hinzu: «Wir werden sicherlich Favorit sein und alles daran setzen, in die nächste Runde einzuziehen.»

Hertha spielt am 10. August zunächst zu Hause. Das Rückspiel findet am 24. August in der Hauptstadt Georgiens statt. Die Berliner hatten sich über den UI-Cup (2:0 und 0:0 gegen FK Moskau) für die finale Qualifikationsrunde zum Uefa-Pokal qualifiziert. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben