UI-Cup : Hertha weiter auf Uefa-Cup-Kurs

Mit einem 2:0-Sieg beim FK Moskau hat Hertha BSC die zweite Qualifikationsrunde des Uefa-Pokals erreicht. Die Tore erzielten Marko Pantelic und Yildiray Bastürk.

Moskau - Die Herthaner dürfen weiter auf die Uefa-Cup-Teilnahme hoffen. Die Mannschaft von Trainer Falko Götz ließ der Nullnummer aus dem Hinspiel gegen den FK Moskau einen 2:0 (1:0)-Sieg in der russischen Hauptstadt folgen. Die Tore vor spärlich besetzten Rängen im Torpedo-Stadion erzielten Marko Pantelic (24.) und Yildiray Bastürk (88.).

Götz verzichtete einmal mehr auf den in Ungnade gefallenden Brasilianer Marcelinho und setzte mit Pantelic auf nur eine nominelle Spitze. Erstmals wieder mit von der Partie war der kroatische WM-Teilnehmer Josip Simunic, der in der Innenverteidigung agierte.

Die Berliner zeigten sich bei angenehmen Temperaturen um 20 Grad im Vergleich zum Hinspiel wesentlich spritziger und hatte die Partie über weite Strecke im Griff. Bester Mann auf dem Platz war der Serbe Pantelic, der mit großem Engagement zu gefallen wusste und an beiden Treffern maßgeblich beteiligt war. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben