UI-CUP : VfB in Russland

Heute (16 Uhr, live im DSF) startet nach Hertha BSC auch der zweite Fußball-Bundesligist in die neue Saison. Der VfB Stuttgart reist nach Russland und tritt im UI-Cup bei Saturn Ramenskoje an. Ramenskoje qualifizierte sich in der vergangenen Saison durch einen fünften Platz in der russischen Liga für den UI-Cup, befindet sich in der laufenden Spielzeit allerdings nur auf dem 13. Rang. Stuttgarts Trainer Armin Veh muss noch auf seine Nationalspieler verzichten. Zudem teilte Abwehrchef Fernando Meira am Freitag mit, dass er den Verein verlassen wird. Wohin Meira wechselt, steht noch nicht fest. Als potenzieller Nachfolger ist der ehemalige Hamburger Khalid Boulahrouz vom FC Chelsea im Gespräch. luke

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben