Ungarn : Torwart Gyula Grosics gestorben

Ungarns legendärer Torhüter Gyula Grosics, der 1954 in dem mit 2:3 verlorenen WM-Finale gegen Deutschland drei Treffer kassierte, ist tot.

Er starb nach Angaben seiner Familie und des ungarischen Fußball-Verbandes am Freitag im Alter von 88 Jahren. Grosics hatte in den vergangenen Jahren an Herzproblemen gelitten und war erst in dieser Woche in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Torhüter, der am 4. Februar 1926 in dem nördlich von Budapest gelegenen Ort Dorog geboren wurde, bestritt für die ungarische Nationalmannschaft zwischen 1947 und 1962 insgesamt 86 Spiele. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben