Union-Kapitän Mattuschka : "Wir bleiben Stadtmeister"

Die beiden Pflichtspiele gegen Hertha BSC bleiben für Union-Kapitän Torsten Mattuschka "unvergesslich". Dem Stadtrivalen gratuliert er herzlich zum Aufstieg - einen kleinen Seitenhieb kann er sich dabei nicht verkneifen.

Torsten Mattuschka
Torsten Mattuschka
Torsten MattuschkaFoto: dpa

Hertha hat sich den Aufstieg wirklich verdient! Ich gratuliere dem Verein und den Spielern ganz herzlich zur Rückkehr in die Bundesliga. Warum auch nicht? Hertha BSC und der 1. FC Union sind zwar Rivalen, aber für Berlin ist es wichtig und gut, dass man wieder eine Mannschaft in der Bundesliga hat. Und mit diesem Kader gehört Hertha auch nicht in die Zweite Liga. Natürlich ist es auf eine Art auch schade, dass es in der kommenden Saison keine Derbys mehr zwischen Hertha und Union geben wird. Aber wer weiß, vielleicht ist es für Union sogar besser so. In den zwei Spielen gegen Hertha ist für uns alles optimal gelaufen. Vor allem im Rückspiel, als wir lange Zeit nicht wirklich gut gespielt und trotzdem gewonnen haben. Vielleicht wäre es in der neuen Saison ganz anders gelaufen. Aber so weit brauchen wir nun nicht mehr zu denken. Für alle Spieler, die in den Derbys dabei waren, werden es zwei unvergessliche Spiele bleiben.

Für mich selbst hat sich durch mein Siegtor im Rückspiel auch einiges verändert. Ich bin bekannter geworden und stand stärker im öffentlichen Interesse. Allerdings ist das nichts, was ich mag oder brauche. Allein deshalb ist es gut, dass der Hype nun nachlassen wird. Und für uns hat der Aufstieg von Hertha ja auch sein Gutes: Wir bleiben Stadtmeister – auf ganz, ganz lange Zeit.

Aufgezeichnet von Sebastian Stier.

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben