Sport : US OPEN IN NEW YORK: SIEBEN DEUTSCHE SIND SCHON AUSGESCHIEDEN

-

Elf deutsche Tennisspieler und spielerinnen sind bei den US Open an den Start gegangen. Bereits sechs von ihnen haben die erste Runde des letzten Grand-Slam-Turniers dieses Jahres nicht überstanden. Kurz nach Rainer Schüttler verabschiedete sich auch Marlene Weingärtner . Die Heidelbergerin unterlag der Spanierin Arantxa Parra Santonja mit 2:6, 6:7. Ausgeschieden waren zuvor Anca Barna, Anna-Lena Grönefeld, Alexander Popp und Daniel Elsner. Von den Deutschen haben nur Nicolas Kiefer, Florian Mayer, Philipp Kohlschreiber und Julia Schruff die zweite Runde erreicht. Schruff schied allerdings am Mittwoch in der zweiten Runde als letzte deutsche Frau aus. Die Qualifikantin verlor 1:6, 6:2, 2:6 gegen die Venezolanerin Maria Vento- Kabchi. Philipp Kohlschreiber dagegen gewann und kam in Runde zwei. Der Qualifikant besiegte den Franzosen Julien Benneteau 6:1, 6:1, 6:4. Thomas Haas bestritt sein Match am späten Mittwochabend (nach Redaktionsschluss).

Florian Mayer trifft am Donnerstag in der zweiten Runde auf den zweimaligen US-Open-Gewinner Andre Agassi . „Ich habe zuletzt gut gespielt, ich habe mir das verdient“, sagte der 20-jährige Profi. Angst hat er vor dem Match auf dem Centre Court nicht. „Man muss mit der Einstellung reingehen, ihn zu schlagen“, sagte Mayer. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben