Viertelfinale der Europa League : Chelsea muss nach Russland - Spurs gegen Basel

Champions-League-Sieger FC Chelsea trifft im Viertelfinale der Europa League auf den russischen Club Rubin Kasan. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon.

Die Blues haben am 4. April zunächst Heimrecht und reisen eine Woche später in die Heimat ihres Club-Chefs Roman Abramowitsch. Der deutsche Nationalspieler Lewis Holtby von den Tottenham Hotspur bekommt es in der Runde der letzten Acht mit dem FC Basel zu tun. Der dritte englische Club, Newcastle United, tritt auf Benfica Lissabon.

Brisanz birgt das Duell zwischen Fenerbahce Istanbul und Stuttgart-Bezwinger Lazio Rom. Beide Teams mussten ihre Achtelfinal-Heimspiele wegen Fanausschreitungen vor leeren Rängen bestreiten. Auch im Rückspiel am 11. April in Rom sind keine Fans zugelassen, da Lazio zu zwei Geisterspielen verurteilt worden war.

Als letzter deutscher Vertreter war der VfB Stuttgart am Donnerstag durch das 1:3 in Rom aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Zuvor waren Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen und Hannover 96 alle in der Zwischenrunde gescheitert. Letzter deutscher Sieger des früheren UEFA-Cups war der FC Schalke 04 im Jahr 1997. Das Endspiel 2013 findet am 15. Mai in der Amsterdam Arena statt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben