Sport : Warte, bis es dunkel wird

von

Das hat es noch nie gegeben: Drei Deutsche stehen in zwei der wichtigsten Finalserien des US-amerikanischen Sports. Der Stanley Cup wird in diesem Jahr sogar sicher nach Deutschland kommen, denn in Christian Ehrhoff und Dennis Seidenberg stehen sich im Eishockeyfinale der NHL zwei Deutsche gegenüber. Für Dirk Nowitzki hingegen wird es im NBA-Basketballfinale schwer, mit seinen Dallas Mavericks das Starensemble der Miami Heat zu besiegen.

Alle drei haben das Problem, dass hierzulande nur wenige Fans live Zeugen ihrer Heldentaten werden können. Weil sie zu nachtschlafender Zeit passieren. Die Dramatik der nächtlichen Ereignisse können die Zusammenfassungen in den Fernsehsendungen am nächsten Morgen nur mäßig dokumentieren. Deshalb haben alle drei in Deutschland nicht das Standing, das ihnen eigentlich zustehen müsste. Vor allem Dirk Nowitzki ist ein Weltstar, der in China, Brasilien und Mexiko bekannt ist. Fabian Hambüchen, Matthias Steiner oder Michael Greis kennt man dort kaum, trotzdem sind sie in Deutschland jeweils zum Sportler des Jahres gewählt worden. Dirk Nowitzki hingegen noch nie.

Das könnte sich ändern, wenn Dirk Nowitzki in diesem Jahr seine herausragende Karriere tatsächlich mit dem NBA-Meisterring krönen würde. Christian Ehrhoff und Dennis Seidenberg stehen auf der Bekanntheitsskala noch unter ihm, doch einer von beiden wird mit dem Stanley-Cup-Sieg aufholen können. Wer das sein wird, das entscheidet sich ab dieser Woche: Am Mittwoch um 3 Uhr (Nowitzki) und am Donnerstag um 2 Uhr (Ehrhoff, Seidenberg), frühmorgens natürlich.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben