WELTMEISTERRECHNUNG : Sogar ein Patt ist möglich

Die Ausgangssituation vor dem Rennen am Sonntag (18 Uhr MESZ/live bei RTL und Premiere) sieht so aus: Lewis Hamilton führt die WM mit 107 Punkten vor Fernando Alonso (103) und Kimi Räikkönen (100) an.

Hamilton wird Weltmeister, wenn …

… er gewinnt oder Zweiter wird.

… er mindestens Vierter wird und Alonso nicht gewinnt.

… er Fünfter wird und Alonso maximal Dritter.

… er Sechster wird, Alonso höchstens Dritter sowie Räikkönen nicht gewinnt.

… er Siebter wird, Alonso höchstens Vierter sowie Räikkönen nicht gewinnt.

… er Achter wird, Alonso höchstens Vierter und Räikkönen höchstens Dritter.

… er ohne Punkte bleibt, Alonso maximal Fünfter und Räikkönen höchstens Dritter wird.

Alonso wird Weltmeister, wenn …

… er gewinnt und Hamilton höchstens Dritter wird. Bei Punktgleichheit hätte Alonso einen Saisonsieg (5) mehr als Hamilton und wäre Champion.

… er Zweiter wird und Hamilton höchstens Sechster.

… er Dritter wird, Hamilton maximal Achter und Räikkönen nicht gewinnt.

… er Vierter, Räikkönen höchstens Dritter wird und Hamilton punktlos bleibt.

Räikkönen wird Weltmeister, wenn…

… er siegt, Alonso höchstens Dritter und Hamilton höchstens Sechster wird. Bei Punktgleichheit mit Hamilton (110) wäre er durch zwei Saisonsiege mehr vorn.

… er Zweiter wird, Hamilton höchstens Achter und Alonso maximal Vierter wird. Dann könnte es zum Patt zwischen den drei Piloten mit je 108 Punkten kommen. Räikkönen hätte dann fünf Siege – einen mehr als beide Konkurrenten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben