Sport : Wenn es wichtig wird ...

...verliert Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga

-

Berlin (ben). Man könnte Alba Berlins Bilanz in der BasketballBundesliga so lesen: Zweimal spielte Alba gegen den Tabellenführer Bonn, zweimal verloren die Berliner. Zweimal spielte Alba gegen den Tabellendritten Köln, und auch gegen diesen verloren die Berliner jedes Mal. Zuletzt am Sonntag mit 71:84. Nun könnte man daraus schließen, dass Alba Berlin in dieser Saison ein Problem mit den Spitzenmannschaften der Bundesliga hat. Wenn man nicht Emir Mutapcic heißt und Trainer von Alba Berlin ist.

„Es gibt nicht nur zwei Spitzenmannschaften in der Liga“, sagt Mutapcic, „Braunschweig oder Oldenburg sind auch Spitzenteams.“ Und sein Team konnte Braunschweig zweimal bezwingen. „Außerdem liegt Köln zwei Punkte hinter uns.“ Tatsächlich ist die Bundesliga ausgeglichen wie lange nicht mehr, unter den ersten acht Teams kann jeder jeden schlagen. Alba liegt mit sieben Niederlagen auf Platz zwei. Mutapcic möchte daher die Niederlage nicht überbewerten. „Wir haben im letzten Viertel unsere Würfe nicht getroffen und in der Verteidigung zu viele Fast-Breaks bekommen.“ Die Kölner und Bonner Spieler wissen nun jedoch, dass sie den sechsmaligen Deutschen Meister schlagen können. Trotzdem möchte Trainer Emir Mutapcic nicht von einem psychologischen Nachteil reden. „Play-offs sind Play-offs, da gelten ganz andere Regeln.“

Bislang hat Alba die wichtigsten Spiele der Saison nicht gewonnen. Zuletzt vergab Alba zweimal die Chance auf die Tabellenführung, im Januar ging auch die vorentscheidende Europaligapartie in Zagreb (72:90) verloren. Doch die wichtigste Phase in der Meisterschaft steht noch bevor. Im vergangenen Jahr konnte Alba als Fünfter der Hauptrunde Pokal und Meisterschaft erringen. Damals spielte jedoch eine Mannschaft, die aus der Vergangenheit wusste, wie gut sie auftreten kann. Das neue Team sucht noch nach Harmonie und Bestform. „Wir müssen weiter trainieren und uns verbessern“, sagt Mutapcic. Sollte Alba dann im Pokalhalbfinale am 26. April gegen Gießen siegen, fehlt zum ersten Titel dieser Spielzeit nur noch ein Erfolg: im Pokalfinale gegen Bonn oder Köln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben