Wintersport : Kuitunen siegt bei Tour de Ski

Die Finnin Virpi Kuitunen hat zum zweiten Mal nach 2007 die Tour de Ski der Langläufer gewonnen. Die Deutsche Stefanie Böhler überzeugte mit einer kämpferischen Leistung.

Virpi Kuitunen
Strahlende Siegerin: Virpi Kuitunen. -Foto: AFP

Val di FiemmeDie 32-jährige Kuitunen kam am Sonntag als Erste auf dem Alpe Cermis in Val di Fiemme an und sicherte sich die Siegprämie von 85.295 Euro sowie 400 Weltcup-Punkte. Damit übernahm sie auch die Führung im Gesamtweltcup vor ihrer Teamkollegin Aino Kaisa Saarinen, die Tour-Zweite wurde. Die Slowenin Petra Majdic belegte Rang drei. Beste deutsche Läuferin war Stefanie Böhler (Ibach), die als 13. ins Ziel kam. Claudia Nystad (Oberwiesenthal) belegte Platz 16 vor Katrin Zeller (Oberstdorf). Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) war zur letzten der sieben Etappen wegen Erkrankung nicht mehr angetreten.

"Ein schlechtes Ergebnis bei der zweiten Etappe hat mir die Tour vermasselt", sagte Böhler, die gerne unter die Top Ten gelaufen wäre. Bei dem gefürchteten Anstieg zum Alpe Cermis machte sie mehr als eine Minute auf Kuitunen gut, doch der Rückstand auf Platz zehn war zu groß. "Sie hat trotzdem überzeugt, Kompliment für ihre Leistung", sagte Bundestrainer Jochen Behle.

Kuitunen dagegen setzte sich in einem spannenden Finale durch. Nachdem sie von Saarinen bereits überholt worden war, schlug sie noch einmal zurück. "Da habe ich noch einmal den Tiger bekommen. Es war das dramatischste Rennen meiner Laufbahn", sagte Kuitunen. (feh/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben