Sport : „Wir kaufen nur Aldi-Sekt“

Wer Trainer Hans Meyer ist – und was er zu sagen hat

-

Hans Meyer, 61, spielte einst bei Motor Suhl und CarlZeiss Jena. Von 1971 bis 1983 arbeitete er dort als Cheftrainer, wurde fünfmal Vizemeister und dreimal Pokalsieger. Mit Jena stand er 1981 im Europapokal-Endspiel der Pokalsieger. Über die Stationen Erfurt und Chemnitz kehrte er 1993 zurück. Für zehn Monate war er 1995 Trainer bei Union Berlin, stand für drei Jahre in Enschede unter Vertrag. Bis März 2003 war er Trainer, danach Talentsichter in Mönchengladbach.

„Ich hätte gerne seine sportliche Figur und sein schönes Aussehen."

Hans Meyer über seinen Cottbuser Kollegen Eduard Geyer (59)

„Verletzten konnte sich keiner, die sind ja alle weich gefallen.“

Hans Meyer nach einem Bundesligaspiel auf Schnee

„Ich verdiene in Mönchengladbach und auch schon in Enschede so viel Geld, wie ich mir im Fußball nie erträumt habe. Jetzt sagen sie: Ist Geld alles? Nee, ist es nicht. Aber ich habe eine riesigengroße Familie, sechs Enkel, da ist Geld nicht verkehrt.“

Hans Meyer über Gelder und Gehälter

„Jetzt gehe ich erst mal nach Hause und mache ein Fläschchen von dem Sechs-Mark-Sekt auf. Wir sind nämlich arme Leute und kaufen bei Aldi."

Hans Meyer nach dem 1:0-Sieg zum Saisonauftakt gegen Bayern München

„Ich werde mich hüten, meinen Kopf nach nur einem Spiel weit aus dem Fenster zu hängen. Aber wenn Sie schreiben, Hans Meyer hat ganz allein gewonnen, haben Sie natürlich Recht“

Hans Meyer erneut nach dem Auftaktsieg gegen die Bayern

„Dem bringe ich das Fußballspielen auch nicht mehr bei.“

Hans Meyer über Marcelo Pletsch

„Ich erinnere mich, dass es hier vor zwei Jahren Brötchen gab. Ich denke, das sind die ersten Auswirkungen.“

Hans Meyer in Cottbus auf die Frage nach den Auswirkungen der Kirch-Krise

„Wir mussten das Training abbrechen, weil einige Spieler vor Freude in Tränen ausgebrochen sind."

Hans Meyer nach seiner Vertragsverlängerung in Gladbach.

„Er lernt jetzt schon seit zwei Jahren die deutsche Sprache – und kann schon ,Guten Tag’ sagen.“

Hans Meyer über seinen ghanaischen Stürmer Lawrence Aidoo AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben