WM Museum : Flaschengeist

Darin ist er also gefangen: der legendäre Geist von Malente, der die deutsche Mannschaft zur Welt- meisterschaft 1974 hauchte. Die Trainingscamps im Ostholsteinischen waren wegen der vorherrschen- den Kasernenstrenge unter Generationen von Nationalspielern gefürchtet. In Ermangelung anderer Vergnügungsmöglichkeiten in der norddeutschen Einöde führten sich Beckenbauer und Co. Zerstreuung in flüssiger Form zu. Das hier gezeigte geistreiche Schnapsfläschchen wurde unter dem Bett von „Katsche“ Schwarzenbeck und Paul Breitner gefunden. Geist und Flasche können im Museumstrakt des WM-Quartiers von 11Freunde und Tagesspiegel bestaunt werden, in der Revaler Straße 99.

0 Kommentare

Neuester Kommentar