WM-Qualifikation : Argentinien nur 1:1

Argentinien führt in Südamerikas WM-Qualifikation weiter vor Kolumbien, Ecuador und Chile. Mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden gegen Ecuador behauptete Argentinien die Spitzenposition.

Ein frühes Elfmeter-Tor von Sergio Kun Agüero (4.) brachte die Argentinier am Dienstag in Quitos in Führung. Segundo Castillo glich in der 17. Minute per Kopf für Ecuador aus. Superstar Lionel Messi, der nach einer Stunde eingewechselt wurde, konnte dem Spiel keine Wende mehr geben. Zudem wurde Argentiniens Mittelfeldstratege Javier Mascherano vom Platz gestellt.

Trotzdem bleiben die Argentinier auf Kurs, haben nach dem 14. Spieltag 26 Punkte gesammelt. Zweiter bleibt mit 23 Zählern die Elf aus Kolumbien, die sich am Dienstag in Barranquilla dank eines Foulelfmeters von Radamel Falcao (12.) und eines Treffers von Teófilo Gutiérrez (45.) mit 2:0 (2:0) gegen Peru durchsetzte. Chile schaffte einen wertvollen 3:1 (2:1)-Sieg gegen Bolivien in Santiago. Mit einem Doppelschlag stellten Eduardo Vargas (16.) und Alexis Sánchez (17.) die Weichen. Der Ex-Leverkusener Arturo Vidal (92.) erzielte den dritten chilenischen Treffer. Ecuador und Chile haben 21 Punkte auf dem Konto.

Uruguay belegt nach einem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg in Venezuela den wichtigen fünften Tabellenrang, der zu dem Relegationsspiel gegen den Fünften der asiatischen Qualifikationsrunde berechtigt. Perú (14 Punkte), Bolivien (10) und Paraguay (8) sind im WM-Rennen wohl schon abgeschlagen. Die nächsten Spieltage in der WM-Qualifikation finden am 6. und 10. September statt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben