Wolfsburg : Ein neues Haus für Marcelinho

Der kürzlich zum VfL Wolfsburg gewechselte Marcelinho kann nun auch einen Wohnsitz nahe der niedersächsischen Stadt vorweisen.

Berlin/Wolfsburg - Fußball-Profi Marcelinho vom VfL Wolfsburg kann die Wohnungsklausel in seinem Vertrag erfüllen. Der Brasilianer, der in der Winterpause von Trabzonspor/Türkei nach Wolfsburg gekommen war, hat in der näheren Umgebung ein Haus für sich und seine Familie gefunden. "Ich hoffe, dass wir in den nächsten zwei Wochen einziehen können", teilte der Mittelfeldspieler beim Fan-Talk des Bundesliga-Klubs mit. Wie andere VfL-Spieler hat der frühere Hertha-Profi eine Klausel in seinem Vertrag, wonach er in einem Radius von 35 Kilometern wohnen muss.

Optimistisch äußerte sich Marcelinho über das anstehende Niedersachsen-Derby bei Hannover 96 am Freitag (20:30 Uhr). "Wir haben keine Angst vor der Aufgabe. Die Moral in der Mannschaft ist sehr gut", sagte der Südamerikaner und fügte hinzu. "Wir werden in Hannover gewinnen." Nach drei Bundesliga-Einsätzen wartet er noch auf das erste Tor für den VfL Wolfsburg. "Sollte ich in Hannover treffen, dann färbe ich mir wieder die Haare", versprach der VfL-Spielmacher und ergänzte: "Ich will in dieser Saison noch zwölf Tore schießen." (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben