Sport : WORLD-CUP-AUFTAKT

-

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer hat ihr erstes Spiel beim World-Cup gewonnen. Beim Auftakt in das Vorbereitungsturnier auf die WM 2007 im eigenen Land siegte das Team von Trainer Heiner Brand 40:32 (23:17) am Dienstagabend in Bremen gegen das Team Serbiens , das sich im Neuaufbau befindet. Die meisten deutschen Tore warf der Lemgoer Sebastian Preiß – er erzielte sechs Treffer.

„Wir haben sehr gut verteidigt und hatten vorn gute Spielzüge“, sagte der Lemgoer Florian Kehrmann, „das war der richtige Auftakt fürs Turnier.“ Am Mittwoch traf Deutschland in Hannover auf Olympiasieger Kroatien (nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe beendet).

Trotz vieler Ausfälle präsentierte sich das deutsche Team von Beginn an einsatzfreudig und kampfstark. Die Abwehr erwies sich als stark, noch besser aber funktionierte das Angriffsspiel. Zu schönen Kombinationen gesellten sich teilweise sensationelle Einzelleistungen, etwa als Rechtsaußen Kehrmann einen Ball aus sehr spitzem Winkel um den Torwart herum ins Tor drehte. Schnell führte Deutschland mit drei Treffern, Klimovets erhöhte in der zwölften Minute auf fünf Tore Vorsprung (10:5). Die jungen Serben, die in der WM-Qualifikation an den Tschechen gescheitert waren, konnten nicht dagegen halten. In der zweiten Halbzeit baute das deutsche Team den Vorsprung kontinuierlich aus, trotz einer keineswegs herausragenden Wurfquote. Das erste von insgesamt fünf Testspielen innerhalb von nur sechs Tagen ist erfolgreich verlaufen. egg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben