Sport : Zu dritt auf dem Rodel

Mit Wut rasen Patric Leitner und Alexander Resch zum 33. Weltcupsieg

Calgary - Knapp drei Monate vor den Winterspielen haben die Rodel-Doppelsitzer Patric Leitner und Alexander Resch einen perfekten Einstand in den Olympia-Winter geschafft. Dank einer Steigerung im zweiten Durchgang nach verpatztem erstem Lauf eroberten die Bayern am Freitagabend beim Weltcup-Auftakt im kanadischen Calgary noch den ersten Platz und sicherte sich vor den Olympia-Zweiten André Florschütz und Torsten Wustlich ihren 33. Weltcup-Erfolg. Hinter den beiden deutschen Top-Teams, die damit auch besteChancen auf den Olympia-Start haben, blieb den Italienern Christian Oberstolz und Patrick Gruber nur der dritte Rang.

„Den ersten Lauf haben wir komplett verbockt“, gestanden die Olympiasieger von 2002 in Salt Lake City. Sie belegten lediglich Platz sechs im Zwischenklassement. Doch mit Wut im Bauch drehten die viermaligen Weltmeister auf und machten mit klarer Tagesbestzeit den Einstand in den Olympia-Winter perfekt. „Das war wie eine Explosion“, sagte Patric Leitner, „im zweiten Durchgang lagen wir zu dritt auf dem Schlitten: Wir beide und die Riesenwut über den Patzer.“ Langweilig scheint ihnen das Dauersiegen auch nicht zu werden. „Der oberste Platz am Stockerl ist einfach der Schönste“, sagte Patrick Leitner. Trotz des knapp verpassten Sieges zogen auch Florschütz und Wustlich eine positive Bilanz. „Wir können mit dem Auftakt zufrieden sein.“ Dagegen enttäuschten Tobias Wendl und Tobias Arlt auf der Olympia-Bahn von 1988 als Elfte.

Eine gelungene Generalprobe für ihren Weltcup-Auftakt am Samstag hatten zuvor bereits die deutschen Männer und Frauen gefeiert. Der zweimalige Weltmeister David Möller war im Challenge Cup ebenso nicht zu schlagen wie die Oberwiesenthalerin Tatjana Hüfner. Möller besiegte im Finale Routinier Armin Zöggeler aus Italien um die Winzigkeit von einer Tausendstelsekunde. Der zweimalige Weltmeister Felix Loch wurde Vierter.

Hüfner bezwang die mit einer Sprunggelenksverletzung angetretene Europameisterin Natalie Geisenberger aus Miesbach. Dritte wurde die Kanadierin Alex Gough. Bei den Doppelsitzern lagen im Challenge Cup Leitner und Resch vor den Italienern Oberstolz und Gruber.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben