Zum Start der NBA-Saison : LeBron James: Eine Rückkehr als Triumphzug

Nach dem Wechsel zurück in seine alte Heimat erwarten die Fans von LeBron James, dass er die Cleveland Cavaliers zum NBA-Titel führt - am besten gleich in der neue Saison, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beginnt.

von
Rückkehr als Triumphzug: LeBron James wird beim Verlassen der Halle nach dem 107-98-Sieg im Testspiel der Cleveland Cavaliers gegen die Chicago Bulls von den Fans gefeiert.
Rückkehr als Triumphzug: LeBron James wird beim Verlassen der Halle nach dem 107-98-Sieg im Testspiel der Cleveland Cavaliers...Foto: afp

Alles, was zurzeit rund um LeBron James passiert, erfährt in den USA allergrößte Aufmerksamkeit. Die sportinteressierte Öffentlichkeit rätselt beispielsweise darüber, ob der Basketball-Star in dieser Saison sein Ritual aufleben lässt, vor Spielbeginn eine Handvoll Kreidepulver in die Luft zu werfen. Die Fans fragen sich auch, welches Motiv das riesige Poster von James tragen wird, das vor dem ersten Heimspiel der Cavaliers in der Innenstadt von Cleveland enthüllt werden soll. Seit LeBron James im Sommer in seine Heimat Ohio zurückgekehrt ist, bestimmt der 29-Jährige die Schlagzeilen rund um die NBA – und hat die Cavaliers nach vier Jahren Abwesenheit sofort wieder zum Titelkandidaten gemacht.

In der Nacht zu Mittwoch (1 Uhr, live im Pay-TV auf Sport1 US) wird zwar Titelverteidiger San Antonio Spurs die Ehre zuteil, die neue Spielzeit gegen die Dallas Mavericks zu eröffnen. Mit weitaus größerer Spannung wird allerdings der erste Auftritt der Cleveland Cavaliers gegen die New York Knicks zwei Tage später erwartet. 2010 hatte LeBron James Cleveland in Richtung Miami Heat verlassen, enttäuschte Fans verbrannten sein Trikot mit der Nummer 23. Während die Cavaliers auf einen Schlag zu einem der schlechtesten Teams der Liga wurden, erreichte James mit den Heat viermal in Folge die Finalserie und gewann zwei NBA-Titel. Nicht weniger erwarten die Fans nun auch an seiner alten Wirkungsstätte.

Ein junger Fan der Cleveland Cavaliers hält ein Schild mit der Aufschrift "He's back! #23 LBJ" in die Luft.
Nach dem Abgang von LeBron James verbrannten die Fans von den Cleveland Cavaliers reihenweise Trikots mit der Numemr 23, doch seit...Foto: afp

Die Cleveland Cavaliers: Im Angriff kaum zu halten, doch wie steht es um die Defensive ?

Ganz so selbstverständlich wird James’ Heimkehr aber nicht zu einem Triumphzug werden. Cleveland hat zwar mit Kevin Love und Kyrie Irving zwei weitere Spieler im Kader, die an einem guten Abend Partien im Alleingang gewinnen können. Mit ihrer Mischung aus Schnelligkeit (Irving), Präzision von der Dreierlinie (Love) und überragender Athletik (James) werden die Cavaliers im Angriff kaum aufzuhalten sein. Größere Probleme dürfte das neu formierte Team in der Verteidigung bekommen. Trainer David Blatt, der noch vor der Verpflichtung von James von Maccabi Tel Aviv zu den Cavaliers wechselte, ist ein anerkannter Fachmann in Europa, verfügt aber über keinerlei NBA-Erfahrung. „Er will, dass wir den Ball schnell bewegen. Es gibt nicht viele Teams, die lieber passen als dribbeln“, sagt James über den neuen Coach. „Wenn wir das verstehen und ausnutzen, werden wir eine sehr gute Mannschaft sein.“

Blatt selbst hat zugegeben, dass er eine ganze Weile brauchen wird, um die richtige Rolle für die Allzweckwaffe LeBron James zu finden. „Die Zuschauer werden LeBron überall auf dem Feld sehen, so wie er es gewohnt ist“, hat Blatt angekündigt. „Ich muss ihn nicht verändern.“ Damit wäre Blatt auch schlecht beraten, schließlich ist LeBron James in Cleveland viel mehr als ein Spieler – sondern auch Anführer, Ikone, Werbeträger und graue Eminenz bei allen Entscheidungen rund um das Team. Blatt darf seinen Superstar nicht verärgern und muss dabei einen Weg finden, auch die beiden wichtigsten Nebendarsteller im Team bei Laune zu halten. Kyrie Irving und Kevin Love haben zwar beide noch kein einziges Play-off-Spiel absolviert, sind aber glänzende Individualisten. Irving führte die USA in diesem Sommer beispielsweise mit 26 Punkten und sechs Dreipunktewürfen zum WM-Sieg gegen Serbien. „Wir müssen uns wohl alle drei daran gewöhnen, den Ball etwas seltener in die Hand zu bekommen“, sagt James.

Die Herausforderung für Cleveland-Coach David Blatt: Drei herausragende Scorer in einem Team - und jeder will glänzen

Drei herausragende Scorer in einem Team zu haben, ist Blatts Luxusproblem. Es könnte sich allerdings als echter Stolperstein erweisen, falls es dem Coach nicht gelingt, die Last in der Offensive zu verteilen und ein System zu finden, in dem alle drei glänzen können. „Wir können viele Stile spielen, wir sind eine vielseitige Mannschaft,“, betont Blatt. In den zehn Testspielen vor Saisonbeginn warfen die Cavaliers aber ganz einseitig im Schnitt fast 28 Mal von der Dreierlinie – viel zu oft für den Geschmack von David Blatt.

Die Frage mit dem Kreidepulver wollte James eigentlich seine Söhne LeBron Junior und Bryce Maximus entscheiden lassen. Jetzt sollen die Fans im Internet darüber abstimmen. Als kleiner Zeitvertreib, bis die zweite Ära von LeBron James in Cleveland endlich beginnt.

Weiterführende Informationen: Eine Umfassende und schön aufbereitete Saisonvorschau von Espn (auf englisch) finden Sie hier.

Folgen Sie der Tagesspiegel-Sportredaktion auf Twitter:

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar