Update

Zurück in die Bundesliga : Kevin-Prince Boateng wechselt zu Schalke

Am Mittwoch schoss er den AC Mailand in die Champions League, nun kehrt Ex-Herthaner Kevin-Prince Boateng zurück in die Bundesliga und wechselt überraschend zum FC Schalke 04.

Abschied mit Jubel. Kevin-Prince Boatang in seinem letzten Spiel für den AC Mailand. Foto: AFP
Abschied mit Jubel. Kevin-Prince Boatang in seinem letzten Spiel für den AC Mailand.Foto: AFP

Schalke-Manager Horst Heldt hat die Verpflichtung von Kevin-Prince Boateng bestätigt. Der Mittelfeldspieler war zuvor am Freitag schon zum Medizin-Check in Gelsenkirchen. Mit den Verantwortlichen des 18-fachen italienischen Meisters hatten die Schalker zu diesem Zeitpunkt bereits Einigkeit über einen Wechsel erzielt.

„Wir sind klar mit ihm, und wir sind glücklich, dass der Transfer geklappt hat. Er ist genau die Verstärkung, die wir brauchen und die wir uns gewünscht haben“, wurde der Schalker Aufsichtsratschef Clemens Tönnies in der „Bild“ zitiert. Zur Höhe der möglichen Ablöse machte der Revierclub keine Angaben. Sie beträgt dem Vernehmen nach zwölf Millionen Euro. Der Vertrag soll über drei Jahre laufen.

Damit zeichnet sich „auf Schalke“ nur drei Tage nach dem glücklichen Einzug in die Gruppenphase der Champions League, die eine Zusatzeinnahme von 20 Millionen Euro garantiert, eine weitere Investition in den Kader ab. Zuvor war Dennis Aogo vom Hamburger SV ausgeliehen worden.

Kevin-Prince Boateng: Bälle, Brillen und Tattoos
Großer Einsatz bei der UN-Konferenz am 21.März 2013 in Genf: Kevin-Prince Boateng und die UN-Menschenrechtsbeauftragte Navanethem Pillay diskutieren über Rassismus im Sport. Foto: dpaWeitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto: dpa
27.08.2012 19:14Großer Einsatz bei der UN-Konferenz am 21.März 2013 in Genf: Kevin-Prince Boateng und die UN-Menschenrechtsbeauftragte Navanethem...

Kevin-Prince Boateng, 26 Jahre alter Halbbruder von Bayern-Star Jerome Boateng, stand seit 2010 in Mailand unter Vertrag. In 74 Ligaspielen gelangen ihm zehn Treffer. Zuvor war der gebürtige Berliner unter anderem für Tottenham Hotspur, Borussia Dortmund, den FC Portsmouth und Hertha BSC am Ball. Vor drei Jahren nahm er mit Ghana an der Weltmeisterschaft in Südafrika teil.

Boateng spielte zwar schon in der Champions-League-Qualifikation gegen den PSV Eindhoven mit und schoss zwei Tore. Dennoch wäre er für Schalke in der europäischen Königsklasse spielberechtigt. (dpa)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben