Sport : Zwei für Nowitzki

Mayo und Kaman springen in Dallas für den Star ein.

Dallas - In Abwesenheit des weiter verletzten Superstars Dirk Nowitzki werden O.J. Mayo und Chris Kaman immer wichtiger für die Dallas Mavericks: Nach drei Niederlagen in Serie gewannen die Texaner ihr Heimspiel gegen die Philadelphia 76ers in der Nacht zum Mittwoch mit 107:100. Vor allem dank des Korbjägers Mayo mit 26 Punkten und des deutschen Nationalcenters Kaman mit 20 Zählern. Mit zwölf Siegen und 13 Niederlagen liegt der Meister von 2011 aber weiter hinter den Play-off-Plätzen in der nordamerikanischen Basketballliga NBA.

Mayo (20,6 Punkte im Schnitt) und Kaman (14,3) sind auch in der bisherigen Saison die besten Werfer der Mavericks. „Wir versuchen, beide in den Mittelpunkt unseres Spiels zu rücken, weil sie einfach gut spielen“, lobte Dallas-Coach Rick Carlisle. Gegen Philadelphia war vor allem Kaman mit acht Punkten im Schlussviertel hellwach. „Das ist die wichtigste Zeit des Spiels. Ich bin froh, dass ich heute mithelfen konnte“, sagte der US-Amerikaner mit deutschem Pass. Dabei hatte Dallas einen frühen Rückschlag zu verdauen. Point Guard Derek Fisher musste im ersten Viertel mit einer Knieverletzung vom Parkett. „Wir müssen die Untersuchungen abwarten. Aber wir glauben nicht, dass es etwas Ernstes ist“, beschwichtigte Carlisle. Die Fragen nach dem Comeback von Nowitzki nerven den Coach langsam. „Wir geben nicht ständig Wasserstandsmeldungen ab. Wenn Dirk so weit ist, wird er auflaufen.“

Nowitzki hat in dieser Saison nach einer Knieoperation noch keine Partie bestritten und hatte kürzlich auch ausgeschlossen, an der EM 2013 in Slowenien teilzunehmen. Wann der 34-Jährige seiner zuletzt strauchelnden NBA-Mannschaft helfen kann, ist weiter ungewiss. „Vielleicht kann ich diese Woche mit richtigem Training starten“, sagte Nowitzki dem „Kicker“. „Es wäre schön, wenn ich um Weihnachten endlich spielen könnte.“ Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben