Zweite Liga : Aue bleibt an Hertha dran

Durch ein 2:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen rückt der FC Erzgebirge Aue auf Platz 3 in der Zweiten Liga vor - drei Punkte hinter Hertha.

Aue bejubelt das 1:0.
Aue bejubelt das 1:0.Foto: dpa

Das Überraschungsteam FC Erzgebirge Aue bleibt dem Spitzenduo in der 2. Fußball-Bundesliga auf den Fersen. Zum Abschluss des 9. Spieltages gewann der Aufsteiger am Montagabend vor rund 7000 Zuschauern im Erzgebirgsstadion gegen Rot-Weiß Oberhausen mit 2:0 (0:0). Thomas Paulus mit einem verwandelten Foulelfmeter (59. Minute) und Enrico Kern (69.) schossen die Auer mit ihren Treffern zum sechsten Saisonsieg und zurück auf den dritten Tabellenplatz hinter Hertha BSC und dem MSV Duisburg.

Aue verzichtete zunächst auf seinen Spielgestalter Skerdilaid Curri, der nach Muskelproblemen geschont wurde. Dennoch übernahmen die Gastgeber die Initiative und entwickelten aus einer beweglichen Abwehr viel Druck. Ihre Chancen konnten die Auer jedoch nicht in Tore ummünzen. Pierre Le Beau scheiterte in der 12. Minute ebenso am glänzenden Oberhausener Schlussmann Sören Pirson wie zehn Minuten später Tobias Kempe freistehend mit einem Kopfball.

Während sich Pirson mehrfach auszeichnen konnte, war sein Auer Gegenüber Martin Männel nahezu beschäftigungslos. Die harmlosen Oberhausener Schüsse fing er problemlos. Im zweiten Durchgang wurde das laufintensive und leidenschaftliche Spiel der Auer belohnt: Nach Foul an Fabian Müller verwandelte Paulus den fälligen Elfmeter. Aue setzte nach, und Kern erhöhte nach schöner Kombination auf 2:0. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben