Zweite Liga : Eintracht Frankfurt bleibt Fürth auf den Fersen

Torreicher Sonntag in der Zweiten Liga: 13 Tore in drei Spielen. Nur die Frankfurter Eintracht siegt sparsam gegen Cottbus. Aue verlässt die Abstiegszone nach dem 4:3 gegen den FSV Frankfurt.

Erwin Hoffer (M. verdeckt) erzielte das entscheidende Tor gegen FC Energie Cottbus.
Erwin Hoffer (M. verdeckt) erzielte das entscheidende Tor gegen FC Energie Cottbus.Foto: dapd

Aufstiegsaspirant Eintracht Frankfurt hat sich am Sonntag gegen den FC Energie Cottbus nur wenig beeindruckt von der Niederlage am vorherigen Zweitliga-Spieltag beim SC Paderborn gezeigt. Die Mannschaft von Trainer Armin Veh steigerte sich nach einer schwachen ersten Hälfte gegen den FC Energie Cottbus und gewann durch ein Tor von Erwin Hoffer (69. Minute) letztendlich verdient 1:0 (0:0). Damit bleibt Frankfurt als einzige Mannschaft der 2. Fußball-Bundesliga im heimischen Stadion ungeschlagen und erster Verfolger von Spitzenreiter Spielvereinigung Greuther Fürth.

Hansa Rostock hat im Abstiegskampf der Zweiten Fußball-Bundesliga den nächsten Rückschlag erlitten. Die in der laufenden Saison auswärts sieglosen Mecklenburger verloren bei Eintracht Braunschweig 2:3 (1:2) und rangieren weiter auf dem letzten Tabellenplatz. Die Eintracht beendete hingegen ihre Negativserie von sechs Spielen ohne Sieg nacheinander und fuhr den ersten Dreier des Jahres 2012 ein.

Ein Schützenfest gab es beim 4:3 (3:3) zwischen dem FC Erzgebirge Aue und dem FSV Frankfurt. Am Montag wollen der TSV 1860 München und der FC St. Pauli zum Abschluss des Spieltages ihre Ausgangslage im Aufstiegsrennen verbessern. (dapd/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben