ZWEITE LIGA : Ende der Siegesserie: Braunschweig spielt 1:1

Der Siegeszug von Eintracht Braunschweig durch die Zweite Liga ist beendet. Nach fünf Erfolgen an den ersten fünf Spieltagen kam das Team von Trainer Torsten Lieberknecht beim TSV 1860 München zu einem 1:1 (0:1). Trotzdem bleibt die ungeschlagene

Eintracht mit 16 Punkten weiterhin

Tabellenführer
vor Energie Cottbus

und dem FSV Frankfurt mit je 14 Punkten. Am Auftaktwochenende des

Oktoberfestes mühten sich die Münchner in ihren neuen Wies’n-Trikots,

die ein wenig wie blau-weiß-karierte Tischdecken aussahen. Reifer aber wirkten vor der Pause die Gäste. Zudem leisteten sich die Münchner vor 31 600 Zuschauern in ihrer Arena zu viele unnötige Fouls. Aus einem solchen resultierte nach 20 Minuten auch das 0:1. Nach einer Freistoßflanke von Kevin Kratz traf Dominick Kumbela zur Führung der Gäste.

Nach der Pause hätte Kumbela fast

mit dem 2:0 für die Entscheidung gesorgt. Doch praktisch im Gegenzug fiel dann Necat Aygün der Ball nach einer Ecke von Daniel Halfar vor die Füße – und es hieß 1:1. Beim offenen Schlagabtausch in der Schlussphase vergab Braunschweigs Dennis Kruppke aus drei Metern die größte Siegtorchance. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben