Zweite Liga : Lautern gewinnt mit Mühe

Der 1. FC Kaiserslautern besiegt seinen Heimfluch und mit 2:1 den MSV Duisburg. Paderborn sorgt weiter für Furore und gewinnt in Aue 1:0.

Mimoun Azauoagh jubelt über seinen Siegtreffer gegen den MSV Duisburg mit Albert Bunjaku.
Mimoun Azauoagh jubelt über seinen Siegtreffer gegen den MSV Duisburg mit Albert Bunjaku.Foto: dapd

Der 1. FC Kaiserslautern hat am Sonntag den Anschluss an das Überraschungsteam von Eintracht Braunschweig gehalten. Der 1. FC Köln hofft am Montag gegen den FC St. Pauli endlich auf den ersten Sieg.

Im dritten Anlauf konnte Lautern seinen Heimfluch besiegen. Gegen Schlusslicht MSV Duisburg traf zunächst Hendrick Zuck (41.), doch Valeri Domowtschijski (62.) glich aus. Mimoun Azaouagh (81.) stellte aber noch den mühsamen Sieg sicher. Für die Gäste gab es auch unter ihrem neuen Coach Kosta Runjaic nichts zu holen - der MSV bleibt ohne einen einzigen Punkt am Tabellenende. „Das ist natürlich sehr bitter“, sagte Sportdirektor Ivica Grlic.

Besser machte es der SC Paderborn, der trotz der Roten Karte für Diego Demme (47.) durch ein Tor (51.) von Philipp Hofmann 1:0 (0:0) bei Erzgebirge Aue siegte.

In Lauerstellung steht 1860 München, das am Freitagabend beim 0:0 beim VfL Bochum weiter ungeschlagen blieb. „Wir sind auf einem guten Weg, auch wenn wir aktuell noch kein Spitzenteam sind“, resümierte 1860-Trainer Reiner Maurer. „Jetzt müssen wir zu Hause nachlegen“, forderte Torjäger Benjamin Lauth. Das ist ein Wort: Immerhin ist Braunschweig der nächste Gegner in der Münchner Arena. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben