Spree-BOGEN : Andrea Nahles, Arbeitsministerin

Andrea Nahles ist nicht nur Bundesministerin für Arbeit und Soziales, sie ist auch Frau und Mutter mit vielen Hobbies und Vorlieben. Wir wollten mehr über die Sozialdemokratin wissen. Andrea Nahles steht uns Rede und Antwort.

Andrea Nahles.
Andrea Nahles.Foto: picture alliance / dpa

Eine Stellenbeschreibung in drei Sätzen?

Arbeit. Soziales. Freude am Gelingen.

Ihr liebster Winkel rund um Bundestag und Bundesrat?

Die Landesvertretung von Rheinland- Pfalz – ein toller Ausblick und eine gute Küche.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten:

Was würden Sie ändern im Regierungsviertel?

Sag mir, wo die Blumen sind …

Ein kulinarischer Tipp aus Ihrer Heimat?

Döppekoche. Im Backofen braun gebratener Kartoffelbrei mit durchwachsenem Speck. Wird mit Apfelkompott serviert.

Wo gibt es das in Berlin?

Nirgends. :-(

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Rebecca Gablé, „Das Haupt der Welt“.

Ein Lieblingsgedicht? Ein Lieblings- Song?

Ich bin einfach ein großer Fan von Heinrich Heine: „Deutschland. Ein Wintermärchen“. Aber auch alles andere!

Wem würden Sie den nächsten Friedensnobelpreis verleihen?

Malala Yousafzai, ein ganz besonders mutiges Mädchen.

Gibt es eine Leidenschaft neben dem Beruf?

Reiten.

Was hat Sie in letzter Zeit am meisten geärgert?

Dass es in Berlin schneit, in der Eifel aber nicht. Hätte mich für meine kleine Tochter wirklich gefreut, wenn sie einmal Schlitten fahren könnte.

Andrea Nahles ist seit Dezember Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Die 43-jährige Sozialdemokratin war auch schon Generalsekretärin ihrer Partei und Juso-Chefin. In den Bundestag ist sie über die Landesliste Rheinland-Pfalz eingezogen. Ihr Wahlkreis ist Ahrweiler, wo sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter auch lebt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben