Gesund leben : Fit für die Enkel

Ruhestand gleich Stillstand? Falsch: Beim Seniorensport finden aktive Rentner Gleichgesinnte, um sich mal richtig zu verausgaben.

von
Im Rhythmus schneller Technobeats: Trommeln bis die Hände brennen.
Im Rhythmus schneller Technobeats: Trommeln bis die Hände brennen.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Breitbeinig steht Heike Gottstein vor dem großen Spiegel, die Trommelstöcke fest in den Händen. „Eins, zwei, drei, vier“, ruft sie und schlägt die Sticks hoch über ihrem Kopf zusammen - wie eine Schlagzeugerin, die ihrer Band den Rhythmus vorgibt. Die „Band“ aber, die folgsam hinter Gottstein einsetzt, trommelt mit ihren Sticks auf Gymnastikbällen und ist auch sonst eher ungewöhnlich besetzt. Niemand im Raum ist jünger als 58 Jahre und beim Trommeln geht es weniger um Musik, sondern um Bewegung.

„Fit ab 50“ heißt der Kurs des TSV Wittenau und das Trommeln nennt sich in der Fachsprache „Drums alive“ - ein Fitnesstrend, dem Heike Gottstein in ihren Sportkursen für Ältere besonders gern folgt. Die Nachfrage steige derzeit rapide, sagt sie - im Einklang mit der wachsenden Zahl der Älteren in Berlin. Viele von ihnen, sagt Heike Gottstein, wollen gern in Form bleiben, haben aber keine Lust auf die „normale Seniorengymnastik“.

In Berlin wird sich die Bevölkerungsstruktur in den kommenden Jahren stark verändern. Nach einer Prognose des Senats wird die Zahl der 65- bis 80-Jährigen bis 2030 um 12 Prozent auf 581 000 steigen, bei den über 80-Jährigen um 62 Prozent auf dann 266 000 Personen. Viele von ihnen wollen verstärkt etwas für ihren Körper und die Gesundheit tun. Das haben auch die Vereine und Fitnessanbieter erkannt.

Den vollständigen Text mit den beliebtesten Sportarten für Senioren finden Sie im Magazin für Medizin und Gesundheit in Berlin: "Tagesspiegel Gesund - Fit und gelassen älter werden".

Weitere Themen der Ausgabe: Was die Biologie sagt. Ein Altersforscher erklärt, warum und wie sich der Körper im Laufe des Lebens verändert. Jungbrunnen. Welche Lebensmittel lange fit halten. Sex im Alter. Auch mit 70 oder 80 wollen Menschen nicht auf die Lust verzichten. Die Kraft der Pflanzen. Helfen Gingko, grüner Tee oder Ginseng gegen Altersbeschwerden? Kaufberatung. Welche Sehhilfen und Hörgeräte sich wann wirklich lohnen. Den Notruf wählen. Trotz Gebrechen sicher zu Hause. Helfer ja, Pfleger nein! Wie nützlich können Roboter sein. Heilkunde für das Altern. Geriater - die Spezialisten für Senioren. Immer schlau bleiben. Wirkungsvolles Training für das Gehirn. Grauer Star. Wie die trübe Linse wieder klar wird. Schwache Knochen. Osteoporose ist behandelbar. Diabetes. Was gegen den Zucker hilft. Gefährlicher Cocktail. Zu viele Arzneien schaden. Raus aus dem Dunkel. Wie man der Depression entkommt. Außerdem: Kliniken und Arztpraxen im Vergleich.

Autor

Klick ins Heft

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben