Geist und Seele : Akute Krisen

Lange hatten schwer psychiatrisch Erkrankte, sprich: Menschen mit Psychosen, Schizophrenie oder schweren Persönlichkeitsstörungen, fast ausschließlich die Möglichkeit, sich von einem Psychiater behandeln zu lassen. Seit gut einem Jahr ist das anders: "Diesen Patienten steht jetzt grundsätzlich auch eine ambulante psychotherapeutische Behandlung off en", sagt Michael Krenz, Präsident der Psychotherapeutenkammer Berlin. Allerdings kommt diese Möglichkeit nicht für alle Patienten infrage: Bei einer schweren akuten Psychose, in deren Wahn der Betroff ene eine Gefahr für sich selbst oder andere darstellt, reichen die Mittel der ambulanten Psychotherapeuten für eine eff ektive Krisenintervention häufi g nicht aus. "In solchen Fällen ist nach wie vor ein stationärer Klinikaufenthalt angezeigt", sagt der niedergelassene Psychotherapeut Krenz.

Behandlung in der Praxis

Zurück

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben