GründerzeitGrafik: JORONI/Paul Rascheja

Gründerzeit

Alle 20 Stunden wird in Berlin ein neues Start-up gegründet. Gemeinsam mit dem Fernsehsender rbb erkundet der Tagesspiegel die lebendige Szene der Hauptstadt. „Made in Berlin – Gute Ideen und andere Katastrophen“ heißt die Reportage-Reise, die Moderator Chris Guse in den kommenden fünf Wochen unternimmt und die wir hier online begleiten.

Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema
  • 22.11.2017 18:02 UhrGewerbeflächen für GründerDie Nachzügler

    Immer mehr Start-ups wollen nach Berlin. Von der Nachfrage profitieren auch Mariendorf und Charlottenburg – die früher nicht auf dem Wunschzettel standen Von Rita Nikolow mehr

    Attraktive Kantine für Start-ups: Das Stonebrewing World Bistro & Gardens in Mariendorf
  • 22.11.2017 17:54 UhrKitchen StoriesBosch-Tochter kauft Berliner Koch-App

    Kitchen Stories begeistert sogar Apple-Chef Tim Cook. Nun übernimmt BSH das Start-up. Von Oliver Voß mehr

    Hoher Besuch. Apple-Chef Tim Cook mit Kitchen Stories Gründerin Verena Hubertz (links) und ihrer Mitarbeiterin Julie Myers
  • 21.11.2017 17:41 UhrFörderprogramm MindboxDie Digitalisierung der Bahnsteigkante

    Seit zwei Jahren fördert die Deutsche Bahn Start-ups. Nun gibt es erste Ergebnisse. Von Oliver Voß mehr

    Leuchtbeton der Firma Siut aus Berlin. Die Versuchsanlage am Anhalter Bahnhof musste aus Sicherheitsgründen wieder abgeschaltet werden.
  • 18.11.2017 13:28 UhrStartup-Millionär"Jetzt kannst du mir ja mal sagen, was ich mit meinem Leben anfangen soll"

    Flix ist Mitte dreißig, er hat ein Startup aufgebaut und ist ausgestiegen - als reicher Mann. Jetzt findet er es überraschend schwer, nur noch machen zu müssen, was er will. Eine Geschichte von sehr viel Geld und zu viel Freiheit. Von Dita Zipfel und Finn-Ole Heinrich mehr

    "Jetzt kannst du mir ja mal sagen, was ich mit meinem Leben anfangen soll"
  • 16.11.2017 18:18 UhrStart-up "call a midwife"Die digitale Hebamme

    Wieder werden mehr Kinder geboren. Die Zahl der Geburtshelfer ist gering. Nun hat eine Hebamme eine digitale Beratung erfunden. Doch es gibt Kritik. Von Michael Graupner mehr

    Schnell beraten. Über die App helfen Hebammen bei der Geburtsvorbereitung oder bei Stillproblemen.
  • 16.11.2017 14:22 UhrFamilie und Beruf vereinbarenGeteilter Job, doppelte Freude

    Der Trend geht zum flexiblen Arbeiten. Das haben nicht nur Politik und Unternehmen erkannt. Start-ups bieten Jobsharing-Beratung an. Von Marie Rövekamp mehr

    Geteilter Job, doppelte Freude
  • 02.11.2017 08:15 UhrKochboxenversenderDie Risiken beim Börsengang von Hellofresh

    Hellofresh wächst rasant und geht nun an die Börse. Doch dem Kochboxenversender fällt es schwer, seine Kunden zu halten. Von Oliver Voß mehr

    Elf Millionen Kisten im Monat versendet Hellofresh-Gründer Dominik Richter inzwischen – auf dem Bild im Jahr 2012.
  • 30.10.2017 07:48 UhrGastbeitrag von Michael Müller Wandel und Umbruch - mit Sicherheit

    Berlin als Motor für ein modernes und sicheres Land: Der Regierende Bürgermeister Michael Müller über Ideen, Veränderung zu gestalten - digital und sozial. Von Michael Müller mehr

    Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, SPD, beim Besuch der TU Berlin.
  • 22.10.2017 00:00 UhrDelegationsbesuchWarschau hofiert Berlins Gründer

    Die polnische Gründerszene ist hochdynamisch. Nun will das Land noch mehr Start-ups anlocken – mit Konferenzen im Kulturpalast und Geld vom Immobilienkonzern. Von Achim Fehrenbach mehr

    Schauplatz des Wolves Summit: der Kulturpalast in Warschau.
  • 19.10.2017 19:24 UhrMath42Berliner Familie verkauft App für 12 Millionen Euro

    Als Teenies programmierten zwei Brüder eine App, dann sorgten sie im TV für Furore. Nun sind die Mathe-Genies Millionäre. Von Oliver Voß mehr

    Familie Nitschke vor zwei Jahren in Berlin-Charlottenburg: Mutter Oxana, Maxim (sitzend) Thomas und Raphael
  • 16.10.2017 17:56 UhrDeutscher Start-up MonitorWie Berlin die Gründer-Szene dominiert

    Mehr Mitarbeiter, mehr neue Jobs, mehr Kapital – die Hauptstadt liegt beim Start-up-Monitor vorn. Von Oliver Voß mehr

    Berliner Start-ups locken immer mehr Investoren - bundesweit sinkt der Anteil der Wagniskapitalgeber