GründerzeitGrafik: JORONI/Paul Rascheja

Gründerzeit

Alle 20 Stunden wird in Berlin ein neues Start-up gegründet. Gemeinsam mit dem Fernsehsender rbb erkundet der Tagesspiegel die lebendige Szene der Hauptstadt. „Made in Berlin – Gute Ideen und andere Katastrophen“ heißt die Reportage-Reise, die Moderator Chris Guse in den kommenden fünf Wochen unternimmt und die wir hier online begleiten.

Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema
  • 21.03.2017 18:34 UhrZypries ehrt Berliner Start-upsBionik und vermessene Kühe

    Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat auf der Cebit die Gewinner des Gründerwettbewerbs geehrt. Darunter sind auch zwei Start-ups aus Berlin. Von Hendrik Lehmann mehr

    Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries auf der Cebit.
  • 17.03.2017 13:39 UhrVom Hersteller zum MobilitätsdienstleisterStart-ups fordern Autokonzerne heraus

    Der Autoverband VDA und deutsche Start-ups wollen enger zusammenarbeiten. Die Konzerne suchen Inspiration und Tempo, die jungen Firmen Geld und Erfahrung. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Auslaufmodell Auto? Die Digitalisierung macht den Verzicht auf Eigentum möglich.
  • 22.02.2017 15:52 UhrSTART-UP des TagesChangeEat

    Diätlügen stehen nicht auf dem Programm von ChangeEat. Stattdessen will das Start-up Übergewichtigen helfen, langfristig etwas zu verändern Von Mona Linke mehr

    Der Gründer von ChangeEat
  • 02.02.2017 14:40 UhrKapital fließt langsamerBerlin fällt als Start-up-Metropole auf Platz vier

    Die Mega-Deals blieben 2016 aus: Stockholm, London und Paris hängen Berlin als Start-up-Haupstadt Europas ab. Von Mona Linke mehr

    Der Lebensmittellieferdienst HelloFresh sammelte im vergangenen Jahr 85 Millionen Euro ein. Insgesamt floss aber weniger Geld an junge Unternehmen.
  • 31.01.2017 16:57 UhrStart-UpsBerliner Job-Plattform geht an Firma im Silicon Valley

    Die US-Firma SmartRecruiters übernimmt das Start-Up Jobspotting. Gemeinsam wollen sie die datengetriebene Jobsuche verändern. Von Helena Wittlich mehr

    Die fünf Gründer von Jobspotting freuen sich über den Erfolg. Ändern soll sich erst einmal nichts, sagen sie.
  • 30.01.2017 16:01 UhrLebensmittel-Apps in BerlinAuf den Tisch statt in die Tonne

    Wenn das Brot von gestern Abnehmer findet: "Zero Waste"-Aktivisten kämpfen kreativ gegen Verschwendung und Vermüllung. Von Matthias Jauch mehr

    Zweibeinige Karotten, krumm gewachsene Gurken und allzu knollige Kartoffeln schmecken wie das vermeintlich perfekte Gemüse aus der Supermarkttheke und sind kein Fall für den Müll.
  • 26.01.2017 17:40 UhrTechCrunch Disrupt 2017Digitalkonferenz kommt von London zurück nach Berlin

    Nach der Brexit-Entscheidung zieht die europäische Version der Internet-Konferenz „Disrupt“ des Technologieblogs „TechCrunch“ von London nach Berlin. Von Kevin P. Hoffmann mehr

    Rückblick: Die TechCrunch Disrupt fand bereits 2013 in Berlin statt, ging dann aber nach London.
  • 25.01.2017 23:38 UhrGründerszene in BerlinWo Zuwanderer willkommen sind

    Die Berliner Gründerszene schafft Tausende von Arbeitsplätzen – vor allem in der Digitalwirtschaft. Ganz unproblematisch ist das allerdings nicht. Von Marie Rövekamp mehr

    Die bekannteste Start-up-Schmiede ist Rocket Internet. Der Online-Händler Zalando gehört unter anderem dazu. Foto: Jens Kalaene/dpa
  • 24.01.2017 12:47 UhrSTART-UP des TagesFlying Roasters

    Das Start-up Flying Roasters bezieht seinen Fairtrade-Kaffee ohne Zwischenhändler - und verkauft ihn trotzdem zu einem fairen Preis. Von Mona Linke mehr

    Firmengründer Georg Ruhm, Nadine Heymann und Oliver Klitsch
  • 24.01.2017 10:34 UhrSTART-UP des TagesVolders

    Das Start-up Volders bietet Nutzern die Möglichkeit, Verträge und Laufzeiten per Smartphone-App zu verwalten. Von Mona Linke mehr

    Firmengründer Jan Hendrik Ansink
  • 23.01.2017 15:50 UhrSTART-UP des TagesResQClub

    Das Start-up ResQ will vermeiden, dass überschüssiges Essen auf dem Müll landet. Von Lisa Splanemann mehr

    Das Start-up ResQ kämpft für die Resteverwertung von Essen.