GründerzeitGrafik: JORONI/Paul Rascheja

Gründerzeit

Alle 20 Stunden wird in Berlin ein neues Start-up gegründet. Gemeinsam mit dem Fernsehsender rbb erkundet der Tagesspiegel die lebendige Szene der Hauptstadt. „Made in Berlin – Gute Ideen und andere Katastrophen“ heißt die Reportage-Reise, die Moderator Chris Guse in den kommenden fünf Wochen unternimmt und die wir hier online begleiten.

Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema
  • 05.02.2016 12:51 UhrSamwer strafft GeschäftRocket Internet gibt Essens-Lieferdienste an Mitbewerber

    Essen ist in den Augen von Rocket-Chef Samwer das große Ding im Internet. Aber offenbar nicht überall auf der Welt: Aus Lateinamerika ziehen sich die Berliner zurück.  mehr

    Essen liefern ist ein großes Thema für Rocket-Chef Oliver Samwer.
  • 01.02.2016 19:30 UhrForscher sollen Industrie anziehenOhne Berlin kein Netflix

    Der Standard für Videokompression kommt aus Berlin - nur weiß das kaum jemand. Noch sind Industrie-Gründer so rar wie die Industrie. Ein neues Super-Institut soll beides ändern. Von Simon Frost mehr

    Im Kuppelkino. Die Echtzeitverarbeitung von hochaufgelösten Bildern und Videos ist eine der Herausforderungen für die digitale Vernetzung.
  • 25.01.2016 09:11 UhrKochen ja, einkaufen neinWas taugt das Essen aus der Box?

    Immer mehr Berliner lassen sich Zutaten und Rezepte per Kochbox liefern. Der Markt ist in der Hand von Start-ups. Doch wie gut ist das Essen? Und lohnt sich der Aufpreis? Verbraucherschützer haben Hello Fresh und Co. getestet. Von Marie Rövekamp mehr

    Hello Fresh ist der Marktführer unter den Anbietern von Kochboxen.
  • 22.01.2016 18:16 UhrBerliner Start-up-SchmiedeRocket Internet im freien Fall

    Rocket Internet ist der Star der Berliner Start-up-Szene. Doch die Anleger sind unzufrieden – Unternehmenschef Oliver Samwer hält dagegen. Von Simon Frost mehr

    Den Stier bei den Hörnern packen. Oliver Samwer ist für kernige Worte und Gesten bekannt. Besonders "bullish" lief es zuletzt für die Aktie aber nicht.
  • 22.01.2016 11:08 UhrBerlin beliebter als LondonMilliarden für die Gründer-Hauptstadt

    UpdateIn Berlin gehen private Geldgeber und Fonds besonders gern ins Risiko. Das jedenfalls legt eine neue Studie nahe: Die Start-ups der Bundeshauptstadt sind mehr gefragt denn je. Von Simon Frost mehr

    Blick in das "Betahaus" in Berlin-Kreuzberg. In Gemeinschaftsbüros wie diesem sammeln viele Start-ups erste Erfahrungen und knüpfen Kontakte zu Investoren.
  • 19.01.2016 11:24 UhrPräzedenzfall Facebook/WhatsappDie Angst der Start-ups vor dem Kartellamt

    Wirtschaftsminister Gabriel gibt sich als Förderer der Gründer. Ein Vorstoß seines Hauses sorgt deshalb für Irritationen. Von Simon Frost mehr

    Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel betont, er wolle das Investitionsklima für Start-ups verbessern.
  • 19.01.2016 11:12 UhrKapitalspritze für Internet-KonzernSamwer-Fonds sammelt Millionen für Rocket ein

    Zuletzt lief es für Rocket Internet nicht optimal. Ein verschobener Börsengang und Abgänge im Management nagten am Vertrauen. Nun soll mehr Geld die Anleger milde stimmen.  mehr

    In der ersten Runde sind für den Rocket Internet Capital Partners Fund mehr als 420 Millionen US-Dollar (gut 385 Mio Euro) zusammen gekommen.
  • 15.01.2016 18:05 UhrPräzedenzfall Facebook/WhatsappDie Angst der Start-ups vor dem Kartellamt

    Wirtschaftsminister Gabriel gibt sich als Förderer der Gründer. Ein Vorstoß seines Hauses sorgt deshalb für Irritationen. Von Simon Frost mehr

    Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel betont, er wolle das Investitionsklima für Start-ups verbessern.
  • 14.01.2016 15:34 UhrRaus aufs FeldWie Start-ups die Landwirtschaft verändern

    Die Grüne Woche ist die Leistungsschau der Landwirtschaft. Doch professionelle Höfe haben oft eine Verwaltung von gestern: Ein Start-up aus Berlin will das ändern. Die Konkurrenz betrachtet das mit Argwohn. Von Simon Frost mehr

    Moderne Traktoren haben GPS-Sender und andere Hightech bereits an Bord. Bei der Vernetzung und Auswertung gibt es aber noch viel Potenzial.
  • 14.01.2016 15:23 UhrPromi-Kunde für Lieferheld Burger King geht auf Berliner Lieferplattform

    Kleine Burgerläden machen Ketten wie Burger King das Leben schwerer. Über die Lieferung bis zur Haustür will das US-Unternehmen Kunden binden - und greift dabei auf einen Anbieter aus Berlin zurück.  mehr

    Mahlzeit. Burger King will seinen Lieferservice ausbauen.
  • 12.01.2016 15:06 UhrDie dritte DimensionWie Berliner 3-D-Drucker die Industrie verändern sollen

    3-D-Druck ist längst mehr als eine Spielerei. BigRep aus Kreuzberg will mit seiner Technologie ganze Branchen erneuern. Von Simon Frost mehr

    Kann fast alles drucken: Auch Künstler und Designer nutzen die 3-D-Drucker wie den von BigRep.