Verbraucher : Die fünf Formate

-

Eine Einschicht-DVD kann eine Datenmenge von 4,7 Gigabyte (GB) speichern, was für etwa zwei Stunden Spielzeit reicht. Doppellagig bespielbare DVDs (DL) schaffen die doppelte Laufzeit.

Die verschiedenen Formate sind:

R (+ und –) bedeutet „recordable“, das heißt, die DVD ist einmal beschreibbar.

RW (+ und –) steht für „rewritable“: Die Scheiben können mehrmals beschrieben werden, etwa bis zu 1000 Mal.

RAM (Random Access Memory) arbeitet ähnlich wie eine Festplatte. Alle Daten können beliebig kopiert und verschoben werden. DVD-Rams sollen bis zu 100 000 Mal wiederbeschreibbar sein.

Da die getesteten Rekorder oft mit Multiformat-Brennern ausgestatten sind, akzeptieren sie fast alle DVD-Rohlinge (Ausnahmen: Samsung und Yamakawa). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar