Energie : Höhere Preise bei Mehrheit der Gasversorger

Verbraucher haben den Eindruck, dass sie am Monatsende immer weniger im Geldbeutel übrig haben. Eine Erhebung bestätigt nun dieses subjektive Gefühl: Innerhalb der letzten zwölf Monate stiegen bei über der Hälfte der Versorger die Preise um bis zu 24 Prozent.

HeidelbergEiner Umfrage des Verbraucherportals Verivox.de zufolge haben über die Hälfte der Grundversorger seit April 2007 die Gaspreise um bis zu 24 Prozent erhöht. Bei 475 von 741 Versorgern seien die Preise gestiegen, teilte Verivox mit und bestätigte einen Bericht der "Bild am Sonntag". Bei 102 Versorgern seien die Preise unverändert geblieben, 164 hätten sie sogar um bis zu 8,7 Prozent gesenkt. Im Durchschnitt lägen die Gaspreise um 3,3 Prozent über dem Vorjahresniveau. Der Analyse liegen nach Angaben von Verivox die jährlichen Kosten für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden zugrunde.

Besonders teuer sei es für die Verbraucher im saarländischen Bliestal. Dort würden die Stadtwerke ihre Gaspreise zum 1. April bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr erhöhen. Die Gasrechnung für die Musterfamilie werde damit um fast 300 Euro höher liegen als zum 1. April 2007, teilte Verivox mit. Teurer werde das Gas auch für Kunden der saarländischen Stadtwerke Dillingen und der brandenburgischen Stadt- und Überlandwerke Luckau-Lübbenau. Dort würden die Preise um 20,2 beziehungsweise 20,9 Prozent steigen. Auch Kunden von 78 weiteren Versorgern müssten Steigerungen im zweistelligen Bereich hinnehmen. Am stärksten gesunken seien die Preise im schleswig-holsteinischen Itzehoe. Dort lägen sie um 8,7 Prozent unter denen des Vorjahres. (mhz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben