Verbraucher : Erst informieren, dann kuren

-

Was tun, wenn die Kinder zu dick sind? Die „Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes und Jugendalter“ (AGA) hat in einer Broschüre die wichtigsten Verhaltensregeln für Eltern zusammengestellt.Sie enthält Informationen zu den Ursachen des Übergewichts, allgemeine Ernährungstipps und weiterführende Literaturhinweise. Informationen zu gesunder Ernährung liefern auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und die Verbraucherzentralen.

BEHANDLUNGEN

Der Ratschlag der DGE klingt einfach: Weniger Fett und Zucker und mehr Bewegung! Das Problem: Übergewichtige Kinder gewöhnen sich bei gesunder Kost schnell an die geringere Energiezufuhr und nehmen daher nur sehr langsam ab. Häufig hilft bei Fettleibigkeit daher nur die Hilfe von Fachleuten. Die AGA hat eine Liste ambulanter Therapie-Einrichtungen zusammengestellt. Sinnvoll können Kuren sein, wie sie das Kindersanatorium „Markower Mühle“ anbietet. Die Kinder lernen hier, ihre Ernährung umzustellen und treiben Sport, ohne von Spielkameraden gehänselt zu werden. msh

0 Kommentare

Neuester Kommentar