Verbraucher : Fünf Tipps, um die Heizkosten zu drücken

Rund 90 Prozent der Energiekosten gehen für Heizung und Warmwasser drauf. Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich die Kosten senken.

Rund 90 Prozent der Energiekosten gehen für Heizung und Warmwasser drauf. Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich die Kosten senken.

Heizkörper befreien: Wenn Möbel zu dicht an der Heizung stehen und Vorhänge sie verdecken, kann die Warmluft nicht richtig zirkulieren.

Entlüften: Wenn der Heizkörper gluckernde Geräusche gibt, ist zu viel Luft im System. Luft gibt weniger Wärme ab als Wasser. Man kann die Ventile mit einem Entlüfter-Schlüssel öffnen und die Luft entweichen lassen.

Türen abdichten: 20 Prozent der Energie gehen durch Zugluft verloren. Im Baumarkt nach Dichtungen fragen.

Nicht auskühlen lassen: Jedes Grad weniger spart bis zu sechs Prozent Kosten. Aber wenn die Wohnung zu kalt wird, kostet es viel Energie, sie wieder aufzuwärmen. Auch bei längerer Abwesenheit sollte die Heizung auf niedrigster Stufe weiterlaufen.

Kurz und kräftig lüften: Fenster nicht kippen, lieber morgens und abends alle Fenster für fünf Minuten ganz aufmachen. So wird die Luft schnell ausgetauscht, ohne, dass Möbel und Wände auskühlen. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben