Mieterbund : Jede dritte Mieterhöhung fehlerhaft

Drei Millionen Mieterhöhungen werden jährlich verschickt - nicht immer zu Recht. Der Mieterbund rät, die Forderungen der Vermieter genau zu überprüfen.

HamburgIn Deutschland zahlen Mieter jedes Jahr über eine Viertelmilliarde Euro (250 Millionen) zu viel an ihre Vermieter. Das berichtet die "Bild"-Zeitung in ihrer Samstagausgabe unter Berufung auf Berechnungen des Deutsche Mieterbundes (DMB).

Mieterbund-Sprecher Ulrich Ropertz sagte dem Blatt, dass zu viele Mieter die Mieterhöhungen der Vermieter anstandslos akzeptierten, anstatt sie vorher auf ihre Rechtmäßigkeit zu überprüfen. Nach den Erhebungen der örtlichen Mietervereine ist aber jede dritte der jährlich drei Millionen verschickten Mieterhöhungen fehlerhaft. Somit zahle jeder Betroffene im Schnitt 250 Euro zu viel Miete, berichtete das Blatt. (mfa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben