POLICEN FÜRS AUTO : Voller Schutz zum halben Preis

Wer seine Autoversicherung wechselt, kann mehrere hundert Euro sparen. Die Zeit drängt: Stichtag ist der 30. November - Die besten Angebote.

Heike Jahberg
auto
Reparatur auf Kosten der Versicherung. Die Haftpflichtversicherung trägt die Kosten des Unfallgegners, die Kaskoversicherung zahlt...Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Wechseln kann sich lohnen. Bis zu 3000 Euro im Jahr können Fahranfänger sparen, wenn sie von einer teuren zu einer günstigen Autoversicherung wechseln. Einige hundert Euro sind es für Fahrer, die ihren Führerschein schon ein wenig länger haben. Das hat eine neue Untersuchung der Stiftung Warentest ergeben (Finanztest 11/2007).

Jetzt handeln. Allerdings drängt die Zeit: Nur wer bis Ende November seinen alten Vertrag kündigt, kann zum 1. Januar 2008 mit einem neuen günstigeren Anbieter starten. Verpasst man diesen Wechseltermin, kann man erst dann seinem Versicherer den Rücken kehren, wenn man einen Unfall hatte, sich ein neues Auto kauft oder die Versicherung die Preise erhöht.

Richtig kündigen. Wer jetzt kündigen will, sollte einige Formalitäten beachten, rät Lilo Blunck, Geschäftsführerin des Bundes der Versicherten (BdV): „Die Kündigung sollten Sie rechtzeitig per Einschreiben und Rückschein auf den Weg bringen. Kündigungen nie ausschließlich per Fax oder E-Mail versenden“, warnt die Verbraucherschützerin.

Tarifdickicht. Verbraucher, die auf eigene Faust die für sie günstigste Versicherung herausfinden wollen, tun sich schwer. Denn die Versicherungsprämien richten sich nicht nur nach dem Fahrzeugtyp, dem Wohnort und der persönlichen Schadenfreiheitsklasse, sondern auch nach zahlreichen Rabattmerkmalen, die jedoch von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich sein können. So belohnt der Online-Versicherer Ineas Frauen mit günstigeren Tarifen, bei der Gothaer oder der DEVK spielt das Geschlecht dagegen keine Rolle. Bei den meisten Versicherungen gibt es Preisnachlässe für Neuwagen, Garagenfahrzeuge und Wenigfahrer. Auch Familien mit kleinen Kindern oder Beamtenhaushalte kommen bei vielen Gesellschaften günstiger weg.

Preisbeispiele. Um den Tarifdschungel zu lichten, hat die Stiftung Warentest Modellkunden gebildet und für diese die zehn günstigsten Anbieter von Haftpflicht- und Vollkaskoversicherungen ermittelt (siehe Beispiele oben). Besonders oft in die Top Ten haben es die Basis-Tarife der WGV-Schwäbischen Allgemeinen, der Huk24 und von Direct Line geschafft. Nicht im Test ist dagegen der ADAC, der früher Policen des Versicherers Kravag vermittelt hat und erst seit kurzem selbst Autoversicherungen anbietet. Das Angebot gilt zwar nur für ADAC-Mitglieder, ist für diese aber durchaus interessant. „Der ADAC liegt mit seinen Preisen im unteren Drittel“, berichtet Thorsten Rudnik, Sprecher des Bundes der Versicherten. Auch wer seine Autoversicherung bei C&A abschließt, kann sich über niedrige Tarife freuen. Die Textilkette verkauft Policen der DA direkt (Deutsche Allgemeine Versicherung), die zu den günstigeren Anbietern von Kfz-Versicherungen gehört.

Direkt billiger. Wer selbst Preisvergleiche anstellen will, sollte Angebote von mehreren Versicherern einholen und diese dann vergleichen. Erfahrungsgemäß sind Direktversicherer ohne eigenen Außendienst günstiger als Versicherungen, die ihre Produkte über Vertreter verkaufen. Qualitätseinbußen müssen Verbraucher bei den Direktanbietern nicht befürchten, sagt Versicherungsberater Rudnik. Bei der Haftpflichtversicherung sind die Bedingungen weitgehend standardisiert, und auch beim Service seien die Unterschiede nicht spektakuär: „Die Versicherungsvermittler leiten die Schadensanzeigen der Kunden oft auch nur an die Zentrale weiter“, meint Rudnik.

Das beste Ergebnis. Wer nicht selbst verschiedene Versicherer anschreiben und vergleichen will, kann sich über Internetportale wie www.fss-online. de oder www.forium.de einen Überblick verschaffen. Eine Liste der günstigen Versicherer bekommt man auch beim Bund der Versicherten (www.bundderversicherten.de). Eine persönliche Versicherungsberatung gibt es bei der Verbraucherzentrale Berlin telefonisch donnerstags von 14 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0900-1-8877-101 (1,86 Euro/Minute aus dem Festnetz). Gegen eine Gebühr von 16 Euro ermittelt zudem die Stiftung Warentest die individuell günstigste Haftpflicht- und Kaskoversicherung. Informationen finden Sie im Internet unter www.test.de/themen/analyse sowie im November-Heft der Zeitschrift Finanztest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben