SO GEHT DER WECHSEL : Preise vergleichen

Sich gesund zu ernähren, ist gar nicht so schwer: viel Gemüse und Obst, nur ab und zu Fleisch, gelegentlich eine Süßigkeit – wer Maß hält und nicht allzu einseitig isst, macht nichts verkehrt. Ob Bio oder nicht, ist dagegen letzten Endes Geschmackssache. Glaubt man der Stiftung Warentest, ist Bio nämlich nicht immer die bessere Alternative. Auch mit frischer Ware aus der Region kann man sich gesund ernähren.

Wer beim Einkauf sparen will, muss vor allem eines – planen und die Preise vergleichen. Prospekte von Supermärkten und Discountern, die im Briefkasten landen oder in den Geschäften ausliegen, können ein erster Anhaltspunkt sein. Achten Sie auf Sonderaktionen und kalkulieren Sie diese bei Ihrem wöchentlichen Einkauf mit ein. Alle Waren in nur einem Supermarkt zu kaufen, ist bequem, aber nicht immer günstig. Am besten legt man sich eine Route zurecht, auf deren Verlauf man an den verschiedensten Märkten vorbeikommt und hier das günstige Obst und dort das preiswerte Fleisch besorgt. Ein detaillierter Einkaufszettel kann helfen. Wer hingegen spontan und mit knurrendem Magen loszieht, riskiert einen übervollen Einkaufswagen. tja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben