Telefon- und Onlineaktion : "Wege aus der Krise"

Experten beantworten Fragen - für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Arbeitsamt
Agentur für Arbeit. -Foto:ddp

Deutschland steckt in einer schweren Wirtschaftskrise. Bislang ist Berlin noch mit einem blauen Auge davon gekommen, auch hier wollen viele Unternehmen ihre Mitarbeiter halten. Dabei helfen ihnen die Bundesagentur für Arbeit (BA) und die Staatsbank KfW mit zahlreichen Hilfsangeboten. In unserer Telefon- und Onlineaktion können sich Unternehmer nach dem Förderprogrammen der KfW erkundigen. Experten der BA informieren darüber, wie man Kurzarbeit beantragt, was das konkret bedeutet und wie Mitarbeiter die Zeit nutzen können, um sich weiter zu qualifizieren. Aber selbst wenn die Firma nach der Kurzarbeit Insolvenz anmelden muss, ist das nicht automatisch das Ende. Warum nicht und wie es in der Insolvenz weiter geht, sagen Ihnen ebenfalls die Experten der BA.

Rechtliche Fragen rund um Kurzarbeit, Kündigungen und Insolvenz beantwortet Ihnen unsere
Arbeitsrechtsexpertin Anja Mengel: (030) 260 09-821

Weitere Experten:

Alexander Hildebrandt, BA: Qalifizierung: (030) 260 09-820

Michaela Pohl, BA: Kurzarbeit, Insolvenz: (030) 260 09-822

Holger Schwabe, KfW:
(030) 260 09-823

Jürgen Bielert, BA: Online: www.tagesspiegel.de/arbeit

Heute von 10 bis 12 Uhr stehen Ihnen die Experten am Telefon zu Verfügung - und online, indem Sie die Kommentarfunktion unter diesem Artikel nutzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben