Verbraucherschützer warnen : Achtung bei Provisionen für Riester-Verträge

Rentenberater haben in der Vergangenheit nach Angaben von Verbraucherschützern bewusst die teuersten Riester-Verträge verkauft, weil hier höhere Provisionen lockten.

dpa

Stuttgart - Wie die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart mitteilt, liegen ihr die internen Vertriebsanweisungen eines Finanzdienstleisters vor. Darin werden gezielt Wechsel in provisionsträchtigere Tarife empfohlen. Abschlusskosten von mehr als 2000 Euro hätten Berater dazu motiviert, dem Kunden den Wechsel in teurere Verträge schmackhaft zu machen. Verbraucherschützer raten dagegen zu Riester-Banksparplänen. An ihnen verdienen Vermittler und Banken am wenigsten und die Anlage ist in ihrem Wert sicherer als bei Aktienfondssparplänen oder Versicherungsmodellen. Die Zeitschrift „Finanztest“ der Stiftung Warentest hat Angebote geprüft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben