Welt : 16-jährige Tochter schlug den Angreifer mit einer Flasche nieder

Ein 56-jähriger Brite hat nach einem Zeitungsbericht seine Ehefrau mit einem Messer niedergestochen, weil sie nicht mit dem Rauchen aufhörte. Dafür sei der Mann im nordenglischen Manchester zu einer Gefängnisstrafe von vier Jahren verurteilt worden, berichtete die Tageszeitung "The Guardian" am Freitag. Das Ehepaar, das 30 Jahre lang verheiratet war, hatte einen gemeinsamen Versuch gestartet, das Rauchen aufzugeben. Als der Mann herausfand, dass seine Frau weiterhin rauchte, attackierte er sie mit einem Küchenmesser und verletzte sie schwer. Die 16-jährige Tochter schlug den Angreifer mit einer Flasche nieder. Nach dem Urteil sagte die Frau, sie werde nicht auf das Rauchen verzichten. Sie sagte nicht, ob sie sich von ihrem Mann scheiden lassen oder ihn lieber nach seiner Entlassung weiter mit Rauch quälen will.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben