• Abba bleibt getrennt: Ein Konzert wird es nicht geben Managerin von Benny Andersson bezichtigt Schweizer Blatt der Lüge

Welt : Abba bleibt getrennt: Ein Konzert wird es nicht geben Managerin von Benny Andersson bezichtigt Schweizer Blatt der Lüge

(anw). Abba-Fans auf der ganzen Welt werden maßlos enttäuscht sein: Die schwedische Popgruppe („Waterloo“) tritt nicht in London auf. Am Dienstag kündigte die Schweizer Boulevardzeitung „Blick“ fälschlicherweise die Wiedervereinigung der Gruppe am 6. April im Londoner „Prince Edward Theatre“ an. Diesen Tag hätten die vier Ex-Bandmitglieder gewählt, um das 30-jährige Jubiläum ihres Sieges beim Eurovisions-Songcontest zu feiern. „Blick“ zitierte die in der Schweiz lebende Ex-Abba- Sängerin Anni-Frid Lyngstad, die gesagt haben soll: „Bisher ist nur dieses Konzert geplant, aber ich bin für alles offen.“ Görel Hanser, Managerin von Ex-Abba Star Benny Andersson, dementiert diese Aussage gegenüber dem Tagesspiegel heftig: „Anni-Frid hat nie mit der Zeitung ,Blick’ gesprochen. Die haben alles frei erfunden. Eine Wiedervereinigung ist wirklich nicht geplant.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben