Abgelehnter "Spectre"-Song : Radiohead veröffentlichen ihren Bond-Song

Weihnachtsüberraschung für Radiohead-Fans: Die Briten sollten einen Song für den neuen Bond-Film schreiben, der aber abgelehnt wurde. Jetzt haben sie ihn veröffentlicht.

Radiohead-Frontman Thom York.
Radiohead-Frontman Thom York.Foto: AFP

Fans der Alternative-Band Radiohead warten seit Jahren auf deren nächstes Album, nun hatte die Gruppe wenigstens eine kleine Weihnachtsüberraschung für sie: Am Freitag veröffentlichte sie kostenlos im Internet einen neuen Song, der ursprünglich als Titelsong für den jüngsten Bond-Film "Spectre" gedacht war.

Sie seien gebeten worden, das Lied für "Spectre" zu schreiben, erklärten die Musiker dazu auf ihrer Website: "Das hat nicht geklappt, aber es wurde zu etwas ganz Eigenem für uns, das wir sehr lieben". Sie fuhren fort, zum Jahresende hätten sie gedacht, "ihr wollt den Song vielleicht hören". Warum ihr Lied durchfiel, erklärte Radiohead nicht. Titelsong wurde stattdessen "Writing's On The Wall" des jungen britischen Sängers Sam Smith. Dieser Song war schon vor dem Filmstart von "Spectre" auf teils harsche Kritik gestoßen: Es sei das "schlimmste Bond-Thema aller Zeiten", hieß es zum Beispiel auf Twitter, wo an Sam Smith' Song kaum ein gutes Haar gelassen wurde. Und die "Süddeutsche" schrieb nach dem Kinostart: "ieser Heulsusensound, dieses elende Staubsaugerwimmern . . . Christoph Waltz oder sonst jemand, der böse ist: Bitte foltern Sie den Song, möglichst qualvoll."

Radiohead feierte vor allem in den späten 90er Jahren Erfolge. Ihr letztes Album "The King of Limbs" stammt aus dem Jahr 2011. Wann das nächste Album auf den Markt kommt, ist unklar. Allerdings wird damit gerechnet, dass 2016 ein neues Radiohead-Album herauskommen könnte. Gitarrist Jonny Greenwood twitterte im Oktober, viele Songs seien aufgenommen worden. Und die Band hoffe, 2016 auf Tour zu gehen. (Tsp/AFP/dpa)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben