Welt : Alle wollen Flocke vermarkten

Nürnberg - Das Interesse an Flocke ist auch in der Wirtschaft enorm. Inzwischen seien rund 200 Anfragen zur Vermarktung der kleinen Eisbärin eingegangen, erklärte die Stadt Nürnberg. Sie kämen unter anderem aus den Bereichen Spielwaren, Kleidung und Medien. Die Stadt will sie jetzt sichten. Nürnberg hat die Marken „Flocke“ und „Eisbär Flocke“ beim Patentamt angemeldet, wartet aber noch auf dessen Entscheidung. Flocke soll nach dem Willen der Stadt „maßvoll vermarktet“ werden – und zwar als Botschafterin für den Klimaschutz und Symbol für die Gefährdung natürlicher Lebensräume. Die Vermarktung soll nachhaltig und verantwortungsbewusst gegenüber der Natur sein, hieß es.

Auf ihrer Eisbären-Homepage ruft die Stadt Nürnberg in „Hinweise an interessierte Lizenznehmer“ etwa Hersteller von Anstecknadeln, Trinkflaschen, Regenumhängen, Kinderlätzchen und Brettspielen sowie Weiterbildungsfirmen auf, sich zu melden. Während der Zoo Berlin vom Ansturm auf Knut überrascht wurde, ist der Tiergarten Nürnberg vom ersten Tag der Handaufzucht an professionell ins Merchandising eingestiegen. Im Internet kann man Flocke-Videos, Fotos und Postkarten abrufen. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar