Welt : April-Abschied mit rekordverdächtigen Temperaturen

Mit rekordverdächtigen Werten bis zu 30 Grad wird sich der April in dieser Woche verabschieden. Knapp zwei Monate vor dem kalendarischen Sommerbeginn "gehen die Temperaturen bis an die Grenzen", kündigte Meteorologe Kalli Nottrodt vom Deutschen Wetterdienst am Dienstag in Offenbach an. Auf schönstes Frühlingswetter, Sonne und blauen Himmel bis zum kommenden Wochenende können sich die Deutschen freuen - wobei am Freitag Spitzenwerte erwartet werden. Dann könnte möglicherweise der Wärmerekord Ende April in der "Berliner Ecke" -30,9 Grad im April 1968 - gebrochen werden. Bereits am Dienstag setzte sich deutschlandweit überall die Sonne durch. Zwischenhoch "Quintus" mit Kern über Norddeutschland schaufelte laut Wetterdienst Meteomedia warme Luft auch in den Süden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben