Welt : BABYLONISCHES SPRACHGEWIRR

-

Die Sprache der Delfine ist bei der größten Art, den Orcas oder Schwertwalen, am besten untersucht. Allerdings haben diese Meeressäuger keine einheitliche Sprache, sondern pflegen eine ähnliche Vielfalt wie die Menschen – die der Tiere vor dem kanadischen British Columbia unterscheidet sich etwa von der neuseeländischen Walsprache so stark wie das Deutsche vom Japanischen. Wie beim Menschen erbt der Orca-Nachwuchs das Sprechen nicht, sondern lernt es von der Mutter . Die Tiere halten mit ihren bis zu 160 Dezibel lauten Rufen Kontakt. Mit völlig anders klingendem Kreischen, Quietschen und Pfeifen teilen die Orcas ihre jeweilige Stimmung mit – wichtig für alle Tiere, die in Herden leben. Eine Mimik oder Körpersprache haben Orcas nicht. rhk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben