Baden-Württemberg : Amoklauf-Warnung nach Drohung im Internet

Ein Schüler aus Baden-Württemberg soll im Internet für Mittwoch einen Amoklauf angekündigt haben. Wie das baden-württembergische Kultusministerium mitteilte, wurden alle Schulen im Land über die Ankündigung informiert.

Stuttgart - Der anonyme Verfasser der Drohung wurde bislang nicht identifiziert. Auch seine Schule und der Schulort konnten nicht näher eingegrenzt werden. Den Angaben zufolge waren zwei Schüler aus Rheinland-Pfalz vor einigen Tagen über das Internet beim Spielen des Killerspiels "Counter Strike" in Kontakt mit der anonymen Person gekommen, die an dem Spiel teilnahm. Über einen zugeschalteten Chat tauschten die Spieler schließlich Informationen aus. Dabei soll der anonyme Spielteilnehmer angekündigt haben, am Nikolaustag in seiner Schule in Baden-Württemberg Amok zu laufen. Auf Nachfrage erklärte die Person, dass es ihr damit ernst sei. Die Schüler schalteten nach einigen Tagen die Polizei ein.

Wie das Ministerium weiter mitteilte, liegt über die Ernsthaftigkeit der Androhung noch keine abschließende Bewertung vor. Zu den Schulzeiten werde die Polizei verstärkt auf Streife gehen und darüber hinaus telefonisch mit den Schulen Kontakt aufnehmen und ihnen örtliche Ansprechpartner mitteilen. An die Öffentlichkeit und an Eltern appellierte das Ministerium, auffällige Wahrnehmungen sofort der Polizei zu melden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben